22.12.2015

Anke Engelke ausgezeichnet

Ernst-Lubitsch-Preis

Die Schauspielerin und Entertainerin Anke Engelke wird mit dem Ernst-Lubitsch-Preis 2016 für die beste komödiantische Leistung in einem deutschsprachigen Film ausgezeichnet. Der Club der Filmjournalisten Berlin würdigt damit Engelkes Darstellung einer übergriffigen Mutter in dem Film »Frau Müller muss weg« von Regisseur Sönke Wortmann. Die Auszeichnung soll am 29. Januar im Filmtheater Babylon in Berlin überreicht werden. »Aus dem prächtig abgestimmten Schauspieler-Ensemble ragt Anke Engelke als Wortführerin der aufgebrachten Mobbing-Eltern heraus«, hieß es zur Begründung. dpa/nd

Im nd-Shop

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken