Sebastian Bähr 31.12.2015 / Berlin / Brandenburg

Keine Feierlaune am LAGeSo

Geflüchtete müssen in diesen Tagen vor allem für Krankenscheine und Geld anstehen

Berlin feiert Silvester, doch vor dem LAGeSo stehen die Menschen wieder Schlange. Wenn Flüchtlinge kein Geld bekommen, müssen sie hungern, befürchten Helfer.

Helfer rechnen damit, dass sich die prekäre Situation der Flüchtlinge in Berlin über Silvester weiter zuspitzt. Viele Menschen hätten in den vergangenen Tagen kein Geld ausgezahlt bekommen, weil ihre Termine auf den 7. Januar verlegt wurden. »Das heißt, Leute in Berlin hungern, weil sie kein Geld mehr haben, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen«, sagte Diana Henniges vom Flüchtlingshilfeverein »Moabit hilft« im Deutschlandfunk. Die Sozialverwaltung wies die Kritik zurück.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: