Nordpol kälter als Malibu!

Arktis kehrt nach Wärmehoch zu Frost zurück - und bleibt umkämpftes Gebiet

Berlin. Als der britische Umweltschützer und Seerechtsanwalt Lewis Pugh 2007 als erster Mensch am Nordpol eine Langstrecke im Wasser absolvierte, wollte er damit ein Signal gegen das Schmelzen der Pole setzen - also gegen menschengemachten Klimawandel und seine Folgen. Der Sprung ins eiskalte Nass, damals wurden im Nordpolwasser minus 1,7 Grad Celsius gemessen, rettete ihn vor noch frostigeren Lufttemperaturen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: