Steinmeier sieht Reisefreiheit in Gefahr

SPD-Politiker reagiert auf Wiedereinführung von Grenzkontrollen durch Dänemark und Schweden / Außenminister für Abschottung der EU-Außengrenzen

Berlin. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sorgt sich um die Freizügigkeit in Europa – allerdings nicht um die von Menschen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen. Angesichts der Wiedereinführung von Grenzkontrollen durch Dänemark sagte Steinmeier der »Bild«-Zeitung, er hoffe auf den Erhalt der Reisefreiheit, sehe sie aber sehr wohl in Gefahr.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: