Gunnar Decker 06.01.2016 / Kultur

Die Erschöpfung danach

»Alles Theater« - Margarita Broich fotografierte Schauspieler nach der Vorstellung

Eben noch vom Beifall aufgeputscht, nun plötzlich allein mit dem Bild eines unendlich müden Menschen gegenüber im Garderobenspiegel – in solchen Momenten stand sie in der Tür: Margarita Broich mit ihrem Fotoapparat.

Wer die Wahrheit über einen Menschen wissen will, der muss ihm ins Gesicht schauen, wenn er nicht mehr kann. Wenn er so erschöpft ist, dass er vor Müdigkeit die Kontrolle über jenes Gesicht verliert, das er für andere parat hat. Es ist der Augenblick, da diejenigen, die eben noch so ekstatisch aus sich herausstürzten, nun langsam versuchen, wieder zurück zu sich zu finden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: