13.01.2016

Generalbundesanwalt ermittelt nicht zu Bektas

Die Generalbundesanwaltschaft sieht keinen Anlass, die Ermittlungen im Fall des im April 2011 ermordeten Burak Bektas an sich zu ziehen, sagte ein Sprecher. Man sehe keine Anhaltspunkte für ein Staatsschutzdelikt. Die Anwälte der Eltern hatten dies am Montag gefordert. Sie sehen Parallelen zum Mord am Engländer Luke Holland im September 2015, für den Rolf Z. als Beschuldigter in Untersuchungshaft sitzt. nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken