Berlin will das SEZ zurück

Senat prüft die Rückabwicklung der Privatisierungsverträge von 2003

Vor zwölf Jahren verkaufte Berlin das SEZ an einen Unternehmer. Seitdem ist nicht viel passiert. Das könnte sich jetzt ändern.

Berlin will das Sport- und Erholungszentrum (SEZ) an der Landsberger Allee in Friedrichshain rekommunalisieren. Das bestätigte die Senatsfinanzverwaltung dem »nd«. »Wir loten Möglichkeiten der Rückabwicklung der seinerzeitigen Privatisierungsverträge aus«, so Eva Henkel, Sprecherin von Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD).

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: