Kleine Pause bei Öltalfahrt

Brasiliens Energiekonzern Petrobras kündigt massiven Sparkurs an

Berlin. Es war vermutlich nicht viel mehr als eine kurze Erholung: Positive Nachrichten aus China haben die Talfahrt der Ölpreise am Mittwoch zeitweilig gestoppt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am Morgen 31,19 US-Dollar. Das waren 33 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI kletterte um 43 Cent auf 30,87 Dollar. Noch am Dienstagabend war der WTI-Preis erstmals sei Dezember 2003 unter die Marke von 30 Dollar gefallen. Im Tief hatte er 29,93 Dollar gekostet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: