Jürgen Vogt, Caracas 18.01.2016 / Ausland

Venezuela ist reif für den Notstand

Präsident Nicolás Maduro hat sich per Dekret 60 Tage Zeit verschafft, um der Wirtschaftskrise Herr zu werden

Venezuelas sozialistischer Präsident Nicolás Maduro hat angesichts des abgestürzten Ölpreises und der hohen Inflation für 60 Tage den Wirtschaftsnotstand erklärt. Doch zeigte er sich selber eher ratlos.

In Venezuela sind die Karten 2016 neu gemischt: Präsident Nicólas Maduro von der sozialistischen Regierungspartei PSUV muss gegen eine oppositionelle Mehrheit im Parlament regieren. Wie das geht, ist bekannt: Regieren per Dekret, wie es derzeit auch Argentiniens neuer Präsident Mauricio Macri zu tun pflegt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: