Harald Kretzschmar 19.01.2016 / Kultur

Hallo Potsdam - bitte antworten!

Kulturpolitik in Potsdam: Minus und Plus

Die brandenburgische Landeshauptstadt am Rande von Berlin ist immer für Überraschungen gut. Um einer mageren Nachrichtenlage vorzubeugen, scheut man dort vor nichts zurück. Und so gibt es viel zu berichten aus Potsdam.

Die brandenburgische Landeshauptstadt am Rande von Berlin ist immer für Überraschungen gut. Um einer mageren Nachrichtenlage vorzubeugen, scheut man dort vor nichts zurück. Zurzeit branden die Wogen einer ultrakonservativ aufs alte Preußen orientierten Strömung mal wieder hoch an einem Bauwerk: dem Mercure-Hotel. 1969 als Interhotel erbaut, stellt es mit seinen 17 Stockwerken einen Stein des Anstoßes dar. Quer durch die parlamentarischen und administrativen Gremien hat man schon viel Zeit darauf verschwendet, den »Kasten« wegzubekommen. Er stehe am falschen Platz, störe den Blick aufs neu errichtete Landtagsschloss und sei sowieso nicht komfortabel genug für verwöhnte Ansprüche. Man müsse ihn käuflich erwerben, abreißen und durch eine »Wiese des Volkes« ersetzen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: