22.01.2016

Ärztezahl in Thüringen gestiegen

Jena. In Thüringen hat sich die Zahl der berufstätigen Ärzte in den vergangenen zehn Jahren kräftig erhöht. Knapp 9000 im vergangenen Jahr im Freistaat arbeitende Mediziner bedeuten einen Anstieg um 1500 in diesem Zeitraum, wie die Landesärztekammer am Donnerstag mitteilte. Die Entwicklung zeige sich sowohl in Krankenhäusern als auch in Praxen. Der Anstieg verhindere Engpässe in einzelnen Fachgebieten allerdings nicht, sagte Kammerpräsidentin Ellen Lundershausen mit Blick auf den vieldiskutierten Ärztemangel. Das gelte etwa bei Haus- und Augenärzten. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken