Berlin erhöht »Entwicklungshilfe« für die Türkei

Trotz Krieg gegen die Kurden und Repression gegen Kritiker: Fördergelder um 14 Millionen aufgestockt - CSU-Minister Müller verweist auf Kooperation mit Regime in Ankara zur Flüchtlingsabwehr

Berlin. Die Regierung in Ankara führt einen brutalen Krieg im Südosten, unter dem die kurdische Zivilbevölkerung leidet. Repression gegen Linke und Regierungskritiker, Verfolgung der freien Presse sind an der Tagesordnung. Doch die Bundesregierung stockt nun die Entwicklungshilfe für die Türkei auf.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: