Aktuelles

Meinung

Inland

Ausland

Bilder der Woche

Pujiang, China, 27. Mai: Wer braucht denn sowas? Ein gutes halbes Jahr vor den Präsidentschaftswahlen in den USA, werden schon mal vorsorglich hunderttausende Gummimasken des wohl seit langem umstrittensten Präsidentschaftskandidaten, Donald Trump, hergestellt. Nach guter Kapitalistenmanier in einem Billiglohnland versteht sich. Dann ist es auch finanziell nicht ganz so schmerzvoll, sollte Trump am Ende doch nicht Präsident werden. Hätte ja auch doppelt was Gutes. Erstens, wird die Welt vor diesem Irren verschont und zweitens, könnte man die Masken wenigstens noch zu Halloween tragen. Gruselig genug wären die Dinger jedenfalls.

Lyon, Frankreich, 26. Mai: Seit Tagen kommt es wegen der geplanten Arbeitsmarktreform zu landesweiten Protesten bei unseren Nachbarn. Die bekanntermaßen streikerprobten, französischen Beschäftigten machen ihrem Unmut über die Regierungspläne auf vielfältige Weise Luft – insbesondere Blockaden und Streiks an Treibstoffdepots und Raffinerien hatten in den vergangenen Tagen zu Engpässen an Tankstellen geführt. Für die kommenden Wochen sind neue Streiks etwa bei der Bahn und der Pariser Metro angesetzt und für den 14. Juni haben mehrere Gewerkschaften eine nationale Kundgebung in Paris angekündigt.

Dhaka, Bangladesch, 25. Mai: Hier ist der Kunde noch König. Fragen sie doch mal, hier in unseren Breitengraden, beim Friseur nach einer Gesichtswäsche. Ein fragender Gesichtsausdruck des/der FriseurIn wäre ihnen gewiss. Was hierzulande etwas befremdlich wirkt, ist in Teilen Asien gängige Praxis. Haare waschen, rasieren, Pediküre, Maniküre, alles wird am Straßenrand für einen schmalen Taler, äh Taka erledigt. Und den Klatsch und Tratsch auf den neuesten Stand zu bringen, gibts gratis obendrauf.

Nghe An, Vietnam, 25. Mai: Hunderte Anwohner geben ihr Bestes um diesen 15 meterlangen, an der Küste Vietnams gestrandeten Wal zu retten. Selbst ein Bagger zum Ausheben eines Kanals kam dabei zu Einsatz. Diese enormen Anstrengungen verwundern nicht, verehren die Vietnamesen Wale doch seit alters her – sehen sie in den großen Säugern gottgleiche Freunde, die sie im täglichen Leben und auf dem Meer zu schützen und unterstützen vermögen.

Während im Februar 2010 über 10.000 Vietnamesen um einen verendeten Wal trauerten, ging es diesmal gut aus und der Fisch fand zurück ins Wassern.

Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, 24. Mai: Das ist doch mal eine optimale Platzausnutzung. Manchmal braucht man nicht wirklich viel, um seinen Traum vom eigenen Geschäft zu verwirklichen. In diesem Fall genau ein Quadratmeter Platz, zwei Räder und ein Dach über dem Kopf. Fertig ist das vielleicht kleinste mobile Restaurant der Welt. Fraglich bleibt nur, wie man auf so engem Raum das Gemüse schnibbelt. Sichtlich Spaß bei der Arbeit hat die Köchin aber auf jeden Fall.

Mittelmeer, Europa, 25. Mai: Erschütternd! Mindestens sieben Flüchtlinge sind, beim Versuch Europa zu erreichen, ums Leben gekommen. Während einer Rettungsaktion des mit über 500 Insassen völlig überfüllten Kahns kenterte das Boot. Wegen der aktuell guten Wetterlage sind in den vergangenen Tagen wieder mehr Menschen von der libyschen Küste nach Europa aufgebrochen. Allein am Vortag rettete die italienische Küstenwache 3.000 vor der libyschen Küste Flüchtlinge.

Rio de Janeiro, Brasilien, 22. Mai: Das stinkt doch voll zum Himmel. Auch gut zwei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in Brasilien, ist das Problem der extremen Umweltverschmutzung in den Gewässern rund um Rio de Janeiro nicht gelöst. Da hilft auch dieser verzweifelte Versuch der Müllbeseitigung recht wenig. Nicht nur, dass die Guanabara Bay, dort wo die olympischen Segelwettbewerbe ausgetragen werden, extrem stark mit Müll verschmutzt ist. Auch die Keimbelastung ist durch die Einleitung ungeklärter Abwässer so stark, dass eine Nutzung für sportliche Aktivitäten eigentlich nicht zu verantworten ist. Sport ist wohl doch Mord. Da ist man als Sportler doch froh, sich für eine Sportart entschieden zu haben, die festen Boden unter den Füßen erfordert.

Wirtschaft und Umwelt

Berlin und Brandenburg

Video

Kultur

Dossier

Sport


Werbung: