Schnellsuche

  • Geschrieben von Von Jan Freitag
    22.12.2014

    Zeit für Märchen

    Existent ist nur, meint der Philosoph Jürgen Habermas, was auch benannt werden kann. Erst dank der Sprache wird Wirklichkeit real. Spräche keiner von Gott oder Gulasch, es gäbe beides ebenso wenig wie sagen wir: Rasse. Widerliches Nazivokabular, fast ausgestorben, außer im Wortschatz von Andreas Witte. Mehr ...

  • Geschrieben von Von Robert Rescue
    22.12.2014

    Schlüsselkind mal anders

    Von Robert Rescue

    Es ist schon etliche Jahre her, das ich mit dem Phänomen des Schlafwandelns konfrontiert wurde. Ich kam vormittags in die Küche und sah, dass der Gasherd an war. Alle drei Regler standen auf Maximalposition. Das Fenster war geschlossen und mein erster Gedanke fragte, was wird passieren, wenn ich mir jetzt eine Zigarette anzünde? Mehr ...

  • Geschrieben von Von Jürgen Amendt
    19.12.2014
    Blog: Netzwoche

    Hetze gegen Medien?

    Netzwoche

    Das Vertrauen in die Ukraine-Berichterstattung deutscher Medien schwidet. Einer Umfrage im Autrag des NDR-Magazins "Zapp" zufolge trauen nur noch 29 Prozent der Deutschen dieser Berichterstattung. Mehr ...

  • 18.12.2014
    1 Kommentar

    Cannabis als Medizin

    Warum ein besserer Zugang für Kranke und auf Therapien angewiesene Menschen nötig ist: ein Fachgespräch der Linksfraktion

    Das Recht auf Gesundheit steht auch jenen zu, für die der Konsum von Cannabis die einzige Alternative zu Schmerz und Leiden ist. Zum Fachgespräch der Linksfraktion zum Thema „Verwendung von Cannabis als Medizin“. Mehr ...

  • Geschrieben von Roberto J. De Lapuente
    18.12.2014
    4 Kommentare

    Marcuse für Dummies

    Inspiriert auch von den Schriften Marcuses: Studentenprotest gegen den Vietnamkrieg - Rudi Dutschke (M., mit erhobener Faust) und der Schriftsteller Erich Fried (l.) bei einer Demonstration im Februar 1968 in Westberlin.

    Manches kommt nie aus der Mode. »Street Fighting Men« von den Stones lässt sich noch anhören. Auch Marcuses »Der eindimensionale Mensch«, in den 1960ern Pflichtlektüre der Studenten vermag heute noch inspirieren. Mehr ...

  • Geschrieben von Von schmi
    17.12.2014
    2 Kommentare

    Folge 75: THEORIE UND PRAXIS (Subst., die)

    Der Begriff Praxis kommt selten ohne den vorangestellten »Theorie« daher. Oft wird darin ein Gegensatz vermutet, ausgedrückt in dem Gemeinspruch »Das funktioniert nur auf dem Papier«. Mehr ...

  • 17.12.2014

    Foyer, Sendung vom 16. Dezember

    #Pediga in Dresden, Edathy-Untersuchungsausschuss und der Rücktritt von Mehdorn - das Mediengespräch

    Verständnis für Positionen der Pediga-Demonstranten? Steckt da politisches Kalkül dahinter? Der Edathy-Untersuchungsausschuss und der plötzliche Rücktritt von Mehdorn als BER-Chef. Die Themen im Mediengespräch mit Tom Strohschneider. Mehr ...

  • Geschrieben von Von Clara F. Meyer
    17.12.2014
    2 Kommentare

    »Spießerponys auf dem Weg zur Spätschicht«

    Was hilft im Kampf gegen die AfD?

    Clara Meyer ist seit 1998 in linksradikalen Zusammenhängen organisiert. Die vergangenen zehn Jahre war sie der »autonomen antifa [f]« mitmachend, sympathisierend, kritisch und immer solidarisch verbunden. Sie ist bei »Kritik und Praxis [F]« in Frankfurt.

    Die von der AfD offerierte Gartenzwergwelt ist gesellschaftlicher Horror. Das Problem AfD kann von den Linken nicht durch die Vogel-Strauß-Methode gelöst werden. Im Gegenteil. Es braucht die Konfrontation und eine schlüssige inhaltliche Argumentation. Mehr ...

  • Geschrieben von Fabian Köhler
    16.12.2014

    Hoffnung fürs Abendland: #illridewithyou statt #Pegida

    In Sydney nimmt ein mutmaßlicher Islamist mehrere Geiseln. Doch statt islamophober Kommentare überschwemmen Solidaritätserklärungen mit Muslimen die Twitter-Spalten. Die Geschichte eines Hashtags, das Hoffnung macht. Mehr ...

  • Geschrieben von Christoph Ruf
    15.12.2014

    Do they know it`s christmas?

    Kekse, die man nur »bis Weihnachten« isst, Zweitligaspiele am 21. Dezember abends – kein Wunder, dass die kleine Welt von uns Sportjournalisten gerade völlig aus den Fugen ist.

    Ein einzig Wehklagen ist es, was dieser Tage zu hören ist, wenn Sportjournalisten aufeinandertreffen: Vor lauter Arbeit hat man längst vergessen, wie die Kinder heißen und nun wollen die auch noch Geschenke, Weihnachtsgeschenke gar. Mehr ...

Blogs-Übersicht

Werbung:

Werbung:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.