Schnellsuche

Suchen auf neues-deutschland.de:

  • 01.06.2016

    Folge 122: APO

    Lexikon der Bewegungssprache

    1966 regierte in der BRD mit Kurt Georg Kiesinger (CDU) ein Kanzler, der zuvor als NSDAP-Mitglied den Nazis treu ergeben war. Studenten siezten sich untereinander, Schlips und Kragen waren an den Unis erwünscht und Widerspruch verpönt. Ein Jahr später sah es anders aus:... Mehr ...

  • Geschrieben von Regina Stötzel
    01.06.2016

    Bloß schon einmal gestorben

    »True Blood« ist keine Vampirserie, sondern echtes Leben - mit Vampiren

    Bei bedenklichem Gesundheitszustand ist Vampirblut zu empfehlen.

    Ausblutende Teile von menschlichen Körpern, die samt ihren Uniformen zerfetzt wurden, liegen umher. "True Blood" ist eine Serie über das echte Leben. Ein realistisches, leicht erweitertes Panorama der US-Gesellschaft. Mehr ...

  • 31.05.2016

    Was die Linke in Krisenzeiten tun sollte

    Robert Misik und Tom Strohschneider im Gespräch

    Die Frage, was die Linke in Krisenzeiten tun sollte, haben der Publizist Robert Misik und der nd-Chefredakteur, Tom Strohschneider, in ihren kürzlich erschienenen Büchern „Kaputtalismus“ und „What’s left?“ beantwortet - und diskutierten diese auf dem Podium. Mehr ...

  • Geschrieben von Elsa Koester
    31.05.2016
    1 Kommentar

    Die Schläge der Verzweifelten

    Im Kampf gegen die AfD hilft keine Gewalt, sondern eine neue Politik der gesellschaftlichen Linken

    Antifa-Demonstration gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremisten in Plauen (Sachsen), 2013.

    Schläge gegen Nazis ersetzen keine linke Politik gegen die erstarkende Rechte. Wer jetzt auf Gewalt setzt, versteckt sich vor der eigentlichen Herausforderung: Eine neue Politik der gesellschaftlichen Linken zu formen. Mehr ...

  • Geschrieben von Robert D. Meyer
    30.05.2016

    Milchpreise töten immer schneller

    Robert D. Meyer erklärt, warum besonders die Kühe unter der aktuellen Milchkrise leiden

    Probiers doch mal mit Pflanzenmilch.

    Der Milchpreis fällt in den Keller, der Agrarminister reagiert mit neuen Millionenhilfen für Bauern. Vergessen werden dabei die eigentlichen Leidtragenden der gesamten Misere: Die Kühe. Dabei gibt es Alternativen. Mehr ...

  • 30.05.2016
    11 Kommentare

    Wo steht die Linke nach Magdeburg?

    Stoppsignal für Rot-Rot-Grün, rhetorische Kampfansagen, Tortenwurf: Wie die Reaktionen in der Presse nach dem Parteitag ausfallen - ein Überblick

    Ratloser? Oder rebellischer? Vor allem soll ein Parteitag Bilder und Botschaften produzieren: Welchen Eindruck hat die Linkspartei in Magdeburg bei den Beobachtern hinterlassen? Eine Presseschau. Mehr ...

  • Geschrieben von Matthias Dell
    30.05.2016

    Mann, das kann doch nicht sein

    Übertrieben viele Tote, fade Botschaft: Matthias Dell über den Polizeiruf »Endstation«, der an die Stelle von Handlungen Stimmungen setzt

    Am 27. Juni 1971 wurde der erste »Polizeiruf 110« ausgestrahlt. Seinerzeit ermittelten Oberleutnant Fuchs und Leutnant Vera Arndt im »Fall Lisa Murnau«. Verdienstvoll ist, dass die ARD das krumme Jubiläum zum Anlass nimmt, um an die Geschichte der in der DDR begonnenen ... Mehr ...

  • Geschrieben von Jan Freitag
    30.05.2016

    Meist heiter, nie zum Lachen

    Freitags Wochentipp: »Neid ist auch keine Lösung« über die Midlife-Crisis eines Mittelschichtpaars

    Clash of Cultures: Markus (Matthias Koeberlin, r.) und Hans (Götz Otto, l.) beschnuppern sich am Pool, während Marie (Stefanie Stappenbeck, l.) und Heike (Christina Hecke, r.) im Pool planschen.

    Ist das nun eine Komödie oder ein Problemfilm? Fest steht: In der ZDF-Produktion »Neid ist auch keine Lösung« findet sich ein Ehepaar aus der öden Mittelschicht plötzlich in der Villa eines Millionärs und dessen Frau wieder. Mehr ...

  • Geschrieben von Roberto J. De Lapuente
    26.05.2016

    Deutschland, du Opfer!

    Wer heute etwas zu meckern hat, kotzt sich im Internet aus.

    Nicht Fleiß, Pünktlichkeit oder weiße Socken in Sandalen sind die primären Integrationsparameter in diesem Lande. Der Jammer und das stete Gefühl betrogen worden zu sein sind deutsche Tugenden der Berliner Republik. Mehr ...

  • 25.05.2016

    Folge 121: FLTI*

    Lexikon der Bewegungssprache

    FLTI* ist eine aktuelle Selbstbeschreibung der gegen Unterdrückung kämpfenden Geschlechter. Also Frauen. Und Frauen, die mit Frauen schlafen: Lesben. Und dann noch die Frauen, die keine Vagina haben - plus die Männer mit Vagina. Transgender eben. Und dann noch die, die ... Mehr ...

BloggerInnen

  • Roberto de Lapuente
  • Matthias Dell

    Matthias Dell ist Deutschlands Tatort-Kulturkommissar der Herzen – seine Kolumnen über den öffentlich-rechtlichen Sonntagabendkrimi sind schon in mehreren deutschsprachigen Zeitungen gelaufen. Der Filmexperte der Wochenzeitung »Freitag« ist auch Mitarbeiter bei der Zeitschrift »Theater der Zeit«. Matthias Dell hat Theaterwissenschaft und Komparatistik in Berlin und Paris studiert. Von ihm erschien unter anderem: »Herrlich inkorrekt«. Die Thiel-Boerne-Tatorte (Bertz+Fischer, 2012).

  • neues deutschland

    Hier schreiben nd-RedakteurInnen und GastautorInnen über Debatten der sozialen Bewegungen und deren Strategien - genauso wie über Leerstellen und Sackgassen.

  • Katharina Dockhorn

    Katharina Dockhorn fürchtete sich als Kind vor der russischen „Schneekönigin“  in der Flimmerstunde, im Kino sitzt sie bei exzessiven Gewaltdarstellungen noch heute unter dem Sitz. Das hielt sie nicht ab, nach einem Studium an der Humboldt-Uni ihre Leidenschaft für den Film zum Beruf zu machen. Bei der Berlinale feiert sie in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum. Seit 1993 ist sie Autorin beim „nd“.

  • Emran Feroz
    Emran Feroz ist freier Journalist, Blogger und Aktivist. Er hat afghanische Wurzeln und schreibt für zahlreiche deutschsprachige Medien. Außerdem ist er Initiator von "Drone Memorial" - einer virtuellen Gedenkstätte für Drohnenopfer. Er bloggt unter pakhtunkhwa911.wordpress.com und twittert hier : @Emran_Feroz.
  • Wolfgang Hübner

    Wolfgang Hübner, stellv. nd-Chefredakteur, Jahrgang 1959, Journalistik-Studium an der Karl-Marx-Uni Leipzig 1981-85, Volontariat bei der Sächsischen Zeitung Dresden, seit 1985 beim "nd", zunächst im Ressort Bildung, ab 1990 Innenpolitik, dort seit 1998 Ressortleiter, seit 2005 Mitglied der Chefredaktion. Mitautor des Buchs »Lafontaines Linke«

  • Sarah Liebigt

    Sarah Liebigt war Leiterin des Berlinressorts bis Februar 2016. Sarah ist Urberlinerin mit Kleinstadterfahrung, Metalfan und Verächterin von betonierten Rollenbildern. Beste Voraussetzungen, um über Leben und Lieben der "Umdiedreißig"- Generation zu bloggen, inklusive Feminismus undso.

  • Robert D. Meyer

    nd-Onlineredakteur Robert D. Meyer zweifelt seit dem Verzehr eines Kantinenschnitzels, ob es Schwein, Rind und Küken verdienen, durch den Fleischwolf gedreht zu werden.

  • Christoph Ruf

    Christoph Ruf, 41, lebt als frei(willlig)er Journalist im sonnigen Südwesten, wo er Bücher und Zeitungstexte über Fußball, Fans und Neonazismus schreibt. Für das nd besonders gerne..

  • Tom Strohschneider

    Tom Strohschneider, Jahrgang 1974, ist nd-Chefredakteur. Nach einem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie kam er mehr zufällig zum Journalismus. Er arbeitete unter anderem bei der Wochenzeitung "Der Freitag" und bei der "taz". Er denkt gern über die gesellschaftliche Linke nach, bloggt unter anderem "Linksbündig" und wartet stets vergeblich auf ein Rezensionsexemplar des jeweils neuesten 3D-Druckers. Strohschneider liest gern Dath und hat aus "South Park" und "Die Simpsons" mehr gelernt als aus vielen Sachbüchern. Selbst schreibt er auch manchmal welche. Zuletzt erschienen von ihm: "Linke Mehrheit?" über Möglichkeiten und Grenzen von Rot-Rot-Grün sowie “What's left?” über Europas Linke, den Rechtsruck und einen sozialistischen Kompromiss. Beide erschienen bei VSA.

Blogs-Übersicht

Werbung:

Werbung:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.