Schnellsuche

  • Geschrieben von Von Jens Wernicke
    30.07.2015

    Not durch Austeritätspolitik

    Athanassios Giannis über die humanitäre Lage in Griechenland und die verantwortlichen Schreibtischtäter

    Suppenküche für von Armut betroffene Menschen

    Athanassios Giannis ist Chemiker und Arzt. Momentan verbringt er seine Zeit in Griechenland um den von Not betroffenen Menschen zu helfen. In einem Interview spricht er mit uns über die Auswirkungen der Austeritätspolitik. Mehr ...

  • Geschrieben von Roberto de Lapuente
    30.07.2015

    Eine kurze Anleitung, wie man die Faschisten heute küsst

    Ester Seitz (in Deutschlandfahne) und Hooligans ziehen 20.06.2015 am Rande bei einer Demonstration durch Frankfurt am Main.

    Wo ist der Spaß am provokanten Protest? Manche Demo wird heute mit trockener Steifheit absolviert. Was fehlt ist Freude und gebotener Zynismus. Angesichts der wachsenden polizeilichen Soldateska auf den Straßen wären vielleicht neue alte Protestformen gar nicht übel. Mehr ...

  • Geschrieben von Von Tom Strohschneider
    28.07.2015

    nd-Dossier: #ThisIsACoup

    Deutsch-Europa gegen SYRIZA. Materialien zum Stand des griechischen Frühlings

    Ist der Griechische Frühling schon vorbei, niedergerungen von Deutsch-Europa? Was hat SYRIZA in den ersten sechs Monaten erreicht – und was nicht? Und was hat die deutsche Linke eigentlich die ganze Zeit gemacht? Mehr ...

  • Geschrieben von David X. Noack
    24.07.2015

    Zwischen den Großmächten

    Belarus versucht sich außenpolitisch neu zu orientieren

    Die Krise in Russland bereitet dem weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko Sorgen.

    Angesichts derzeitiger (Wirtschafts-)Krisen erweist sich die enge Bindung Belarus an die Ukraine und Russland als problematisch. Entsprechend versucht die Regierung, ihre Kontakte zur EU/USA sowie zu China auszubauen. Mehr ...

  • Geschrieben von Von Jürgen Amendt
    24.07.2015
    Blog: Netzwoche

    Werbung nach Kontostand

    Netzwoche

    Zutreffend ist, dass durch die Twitter, Facebook und Instagram im Internet Menschen miteinander in Kontakt treten können. Doch Haupt- oder Nebenzweck dieser Plattformen ist etwas anderes: die Werbung. Mehr ...

  • Geschrieben von Von Thomas Blum
    24.07.2015

    Üble Laune

    Sleaford Mods

    Die Menschen haben sich nach so jemandem wie uns gesehnt, wo doch Popmusik größtenteils banal und inhaltsleer geworden ist«, sagte der Sänger und Texter des britischen Working-Class-Protest-Duos Sleaford Mods kürzlich der »Berliner Zeitung«. Das Duo hat in den letzten J... Mehr ...

  • 23.07.2015
    Blog: Im Kino

    Linke, Antifas und Talkshows lassen mich hilflos zurück

    Filmregisseur Dietrich Brüggemann über seinen neuen Film »Heil«

    Der Regisseur Dietrich Brüggemann (l-r) und die Schauspieler Anna Brüggemann und Benno Fürmann kommen zur Premiere des Kinofilms "Heil" am 13. Juli 2015 in Berlin.

    Dietrich Brüggemanns neuer Film "Heil" ist eine deutsche Satire, die nicht nur Neonazis, sondern das ganze Land respektlos durch den Kakao zieht. Mit dem Filmregisseur und Drehbuchautor sprach Katharina Dockhorn. Mehr ...

  • Geschrieben von Von Roberto De Lapuente
    23.07.2015

    Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt

    Aus dem Projekt, den Dispokredit zu regulieren, ist eine zahnlose Beratungsstunde geworden

    Die Banken hoffen auf eine Lösung, wie auch aus Hundescheiße ein Aktienpaket zu schnüren ist

    Der Finanzkapitalismus diktiert unser Leben. Man schreckt vor jeder noch so kleinen Korrektur zurück, wie die neuen Dispo-Regeln zeigen. Sie sind das kleinmütige Projekt einer politischen Klasse, die nicht anecken will. Mehr ...

  • Geschrieben von Jürgen Amendt
    20.07.2015

    Pädophile aus Kreuzberg

    Kürzlich erreichte mich per Mail eine Warnung. In meiner Nachbarschaft würden Pädophile ihr Unwesen treiben. Jetzt sei meine Aufmerksamkeit als Familienvater gefragt. Ich sollte mich mit anderen eine Nachbarschaftswache gründen. Mehr ...

  • Geschrieben von Jan Freitag
    20.07.2015
    1 Kommentar

    Der Fremdenhass der Mitte

    Ein Stück Deutschland: Anti-Flüchtlingsprotest einer Bürgerinitiative (»Willkommen auf Deutsch«, 21.7., ARD)

    Nach ihrem Video über die deutsche Arroganz schlagen Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf ein Gespräch mit Sigmar Gabriel aus. Nun kann der SPD-Chef eben etwas über Rassismus in der Doku »Willkommen auf Deutsch« lernen. Mehr ...

BloggerInnen

  • Roberto de Lapuente
  • Matthias Dell

    Matthias Dell ist Deutschlands Tatort-Kulturkommissar der Herzen – seine Kolumnen über den öffentlich-rechtlichen Sonntagabendkrimi sind schon in mehreren deutschsprachigen Zeitungen gelaufen. Der Filmexperte der Wochenzeitung »Freitag« ist auch Mitarbeiter bei der Zeitschrift »Theater der Zeit«. Matthias Dell hat Theaterwissenschaft und Komparatistik in Berlin und Paris studiert. Von ihm erschien unter anderem: »Herrlich inkorrekt«. Die Thiel-Boerne-Tatorte (Bertz+Fischer, 2012).

  • neues deutschland

    Hier schreiben nd-RedakteurInnen und GastautorInnen über Debatten der sozialen Bewegungen und deren Strategien - genauso wie über Leerstellen und Sackgassen.

  • Katharina Dockhorn

    Katharina Dockhorn fürchtete sich als Kind vor der russischen „Schneekönigin“  in der Flimmerstunde, im Kino sitzt sie bei exzessiven Gewaltdarstellungen noch heute unter dem Sitz. Das hielt sie nicht ab, nach einem Studium an der Humboldt-Uni ihre Leidenschaft für den Film zum Beruf zu machen. Bei der Berlinale feiert sie in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum. Seit 1993 ist sie Autorin beim „nd“.

  • Emran Feroz
    Emran Feroz ist freier Journalist, Blogger und Aktivist. Er hat afghanische Wurzeln und schreibt für zahlreiche deutschsprachige Medien. Außerdem ist er Initiator von "Drone Memorial" - einer virtuellen Gedenkstätte für Drohnenopfer. Er bloggt unter pakhtunkhwa911.wordpress.com und twittert hier : @Emran_Feroz.
  • Jirka Grahl

    Jirka Grahl, Jahrgang 1971, leitet das ‎Ressorts Sport, Reise, Auto. Studium Geschichte und Politikwissenschaften, seit 2003 beim »nd«. 

  • Celestine Hassenfratz

    Celestine ist die neue Volontärin beim "nd". Erste Amtshandlung: Auf der Berlin Music Week die schrillsten Audiophilen ablichten, mit "Kurt-die-Interview-Keule" Geschichten einfangen, im Konfettiregen Bärte fotografieren und einen Konzertmarathon absolvieren. Celestine auf Twitter: @texterhase.

  • Katja Herzberg gehört beim „nd“ zum Multikulti-Team »Ausland« und beschäftigt sich dort vor allem mit Europäischem. Fußball mit all seinen Facetten ist da ein willkommener Ausgleich.

  • Wolfgang Hübner

    Wolfgang Hübner, stellv. nd-Chefredakteur, Jahrgang 1959, Journalistik-Studium an der Karl-Marx-Uni Leipzig 1981-85, Volontariat bei der Sächsischen Zeitung Dresden, seit 1985 beim "nd", zunächst im Ressort Bildung, ab 1990 Innenpolitik, dort seit 1998 Ressortleiter, seit 2005 Mitglied der Chefredaktion. Mitautor des Buchs »Lafontaines Linke«

  • Sarah Liebigt

    Sarah Liebigt, Leiterin Berlinressort. Sarah ist Urberlinerin mit Kleinstadterfahrung, Metalfan und Verächterin von betonierten Rollenbildern. Beste Voraussetzungen, um über Leben und Lieben der "Umdiedreißig"- Generation zu bloggen, inklusive Feminismus undso.

  • Robert D. Meyer

    nd-Onlineredakteur Robert D. Meyer zweifelt seit dem Verzehr eines Kantinenschnitzels, ob es Schwein, Rind und Küken verdienen, durch den Fleischwolf gedreht zu werden.

  • Christoph Ruf

    Christoph Ruf, 41, lebt als frei(willlig)er Journalist im sonnigen Südwesten, wo er Bücher und Zeitungstexte über Fußball, Fans und Neonazismus schreibt. Für das nd besonders gerne..

  • Sonja Ruf

    Sonja Ruf arbeitet als Erzieherin in einer gebundenen Ganztagsgrundschule in Saarbrücken. Foto: Valeriu Buev

  • Tom Strohschneider

    Tom Strohschneider, Jahrgang 1974, ist nd-Chefredakteur. Nach einem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie kam er mehr zufällig zum Journalismus. Er arbeitete unter anderem bei der Wochenzeitung "Der Freitag" und bei der "taz". Er denkt gern über die gesellschaftliche Linke nach, bloggt unter anderem "Linksbündig" und wartet stets vergeblich auf ein Rezensionsexemplar des jeweils neuesten 3D-Druckers. Strohschneider liest gern Dath und hat aus "South Park" und "Die Simpsons" mehr gelernt als aus vielen Sachbüchern. Selbst schreibt er auch manchmal welche. Zuletzt erschien von ihm: "Linke Mehrheit?" über Möglichkeiten und Grenzen von Rot-Rot-Grün.

  • Jens Wernicke

    Jens Wernicke ist Gewerkschaftssekretär und freier Journalist. Er war Mitglied im SprecherInnenrat der StipendiatInnen der Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie im Vorstand des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften (fzs) e.V.  Er arbeitete unter anderem als Referent für Bildungs- und Hochschulpolitik für die Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und ist aktuell Mitarbeiter bei den NachDenkSeiten.

     

Blogs-Übersicht

Werbung:

Werbung:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.