Suchen im nd-Shop:

Detailsuche für Bücher

Hans Beimler, Kamerad (2 DVDs)

- Ein Film des Deutschen Fernsehfunks in vier Teilen -

München 1933. Nach der Machtübernahme Hitlers ist die KPD zur Arbeit in der Illegalität gezwungen. Einige der Parteiführer sitzen bereits hinter Gittern. Der Kommunist und Reichstagsabgeordnete Hans Beimler organisiert die politischen Widerstandsaktionen in Bayern. Er warnt die Arbeiter in den Betrieben vor der Gefahr des Faschismus und ruft zum vereinten Klassenkampf gegen den Terror des gegenwärtigen Regimes auf. Durch einen Spitzel in eine Falle gelockt, gerät er in die Hände der Nazis und ist in seiner Haftzeit der brutalen Willkür seiner Feinde ausgeliefert. Von Sturmbannführer Eisenbrenner und seinen Leuten wird er nach allen Regeln der Kunst gedemütigt und gepeinigt. Aber keine noch so betrügerischen wie grausamen Methoden vermögen seine Überzeugung und Moral zu brechen. Auch seine Familie hat man verraten und gefangen genommen, um sie als Druckmittel zu benutzen. Nur Tochter Rosi konnte entwischen und bei Genossen Unterschlupf erhalten. Trotz der harten körperlichen wie seelischen Qualen bleibt Hans Beimler standhaft und beugt sich nicht.
Unter höchst riskanten Umständen gelingt ihm mit letzter Kraft und Unterstützung einiger Häftlinge schließlich die Flucht aus der Hölle des neu eingerichteten Konzentrationslagers Dachau. Bis zur Genesung bietet ein Pfarrer dem Verfolgten Fürsorge und ein gutes Versteck. Später kann er mit Hilfe von Freunden die Grenze ins Ausland überqueren. Inzwischen haben Genossen seinen Sohn Hans befreit und die beiden Kinder in Sicherheit gebracht, während sich seine Frau und Kampfgefährtin Centa weiterhin im Frauenlager Moringen befindet.
Beimler lebt vorübergehend in der Sowjetunion, wo er zu den Werktätigen spricht und auch über Funk die Wahrheit über die nationalsozialistische Barbarei in Deutschland öffentlich verbreitet. Zudem schreibt er seine Erlebnisse aus seiner Gefangenschaft nieder, von welchen dann in anderen Sprachen und Ländern Berichte erscheinen.
Als 1936 die Nacht des Faschismus über Spanien hereinbricht und es zur weltweiten Solidarität der Arbeiter kommt, gehört auch er zu den internationalen Brigaden, die sich zusammengeschlossen haben, um dem spanischen Volk bei der Auflehnung gegen die Diktatur mutig zur Seite zu stehen.
Im Kampf um die Freiheit und Menschlichkeit auf Erden, für die gerechte Sache an vorderster Front, fällt Hans Beimler, Kamerad. Vom Tage der Aufbahrung in Madrid bis zu seiner Beisetzung auf dem Bergfriedhof Montjuic in Katalonien nahmen mehr als zwei Millionen Spanier von Hans Beimler Abschied.

Regie/Drehbuch: Rudi Kurz
Produktionsland/-jahr: DDR-TV-Archiv 1969
Darsteller: Horst Schulze (Hans Beimler), Wera Paintner (Centa Beimler), Jürgen Frohriep (Richard), Ezard Haußmann (Walter), Erik S. Klein (Willi Horn), Helmut Schreiber (Lorenz), Norbert Christian (Pfarrer), Hannjo Hasse, Wolfgang Gresse u.v.a.
Bonusmaterial: 12-seitiges Booklet

Farbe: s/w
Laufzeit: 71 Min. (1), 78 Min. (2), 108 Min. (3), 113 Min. (4) ges.: 370 Min.
Anzahl der Disc: 2

19.99 €

Buch dabei - versandkostenfrei!
Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Besuchen Sie uns!

Franz-Mehring-Platz 1,
Berlin-Friedrichshain
Karte bei Google-Maps

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Preise inkl. gesetzl. MWSt., zzgl. Versandkosten. Bestellungen innerhalb Deutschlands ab 20 € versandkostenfrei!

Werbung:

Werbung: