nd-Dossier: Griechischer Frühling

SYRIZA nach der Wahl in Griechenland

Die linke SYRIZA hat die Wahl in Griechenland gewonnen und ist zum Symbol für die Möglichkeit geworden, einen radikalen und demokratischen Kurswechsel in Europa einzuleiten. Der Versuch, mit der Politik von Austerität, Kürzungsdiktaten und Privatisierung zu brechen, findet in Griechenland breite Unterstützung - stößt in Europa und vor allem in der Bundesregierung aber auf teils vehemente Ablehnung. Doch schon jetzt hat SYRIZA viel erreicht: Die Regierung in Athen hat die Re-Politisierung der Krisenbearbeitung in der EU vorangetrieben, was auch die politischen Bedingungen für Linke in anderen Ländern verbessert.  

In einem aktuellen Dossier widmet sich nd den Zielen und der Strategie von SYRIZA, beleuchtet Akteure und Claquere des Streits über die Krisenpolitik in Europa und zeigt, wie die linke Debatte über die politische Solidarität mit der Regierung in Athen läuft. Unter anderem mit Texten von Yanis Varoufakis, Alexis Tsipras, James K. Galbraith, Landolf Scherzer, Anke Stefan und vielen anderen.

Inhalt

Griechischer Frühling

  • Eine Zwischenbilanz
  • Die ersten sechs Wochen. Eine Chronik
  • Wohin flossen die Milliarden wirklich?
  • Warum ein Schuldenschnitt möglich ist
  • Yanis Varoufakis: Rettet den Kapitalismus
  • Ikone? Spieler? Linker!
  • NS-Schulden unter den Teppich gekehrt
  • Alexis Tsipras: Entscheidende Momente
  • Kurze Geschichte von SYRIZA

Europäische Verhandlungen

  • Dokumente des Konflikts
  • Zinsen für Berlin, Almosen für Athen
  • James K. Galbraith: Über den Deal
  • Offener Brief aus SYRIZA
  • Eine Krilik des Kredit-Kompromisses
  • Über die Debatte in SYRIZA

Internationale Solidarität

  • Solidarität mit SYRIZA in Deutschland
  • Kampf der Putzfrauen des Ministeriums
  • Landolf Scherzer: Kali mera, Kostas
  • Gespräch mit einem Solidaritätsbündnis
  • Die besetze Fabrik
  • Solidarität, nur wie? Deutsche Debatte
     

Preis: 3.50 Euro

  • Größe: 64 Seiten

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.