Termine

  • nd mittendrin

    ND-FILMCLUB SPECIAL: Das geteilte Leben des Dokumentarfilmers Gerhard Scheumann

    Das geteilte Leben des Dokumentarfilmers Gerhard Scheumann Autor Frank Hörnigk (1944 - 2016) Gespräch mit seiner Frau Therese Hörnigk Moderation: Paul Werner Wagner Gerhard Scheumann (1930-1998) gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten einer Medienöffentlichkeit der DDR, deren Geschichte von Beginn an durch die besonderen Befehlslagen und Machtverhältnisse innerhalb der sowjetischen Besatzungszone (SBZ) klar vorgegeben war. Als kont... Mehr
    01. Jun 2016
    18:00 Uhr
  • nd unterwegs

    Whats left? Europas Linke, der Rechtsruck und ein sozialistischer Kompromiss

    Wie geht es weiter für die Linken in Europa nach dem Griechischem Frühling ? Wie stehen die Chancen angesichts des Rechtsrucks in Europa? Warum ist nationale Politik eine Sackgasse? Was soll man von neuen Bewegungen wie DieM25 oder auch Plan B halten? Was lässt die Linkspartei gerade so blass aussehen? Stürzt Merkel und ist das eigentlich entscheidend? Susanna Karawanskij (MdB, DIE LINKE) im Gespräch mit Tom Strohschneider (nd-Chefredakteur... Mehr
    Tip der Redaktion
    01. Jun 2016
    19:00 Uhr
  • nd mittendrin

    Und die Menschen verändern sich. Briefe an Markus Wolf 1934 - 2006

    Markus Wolf, einstiger Chef der DDR-Auslandsaufklärung, erhielt zahllose Briefe aus aller Welt, von Freunden, Mitstreitern, Lesern, Gegnern, respektvollen wie kritischen Beobachtern aus allen Generationen.
    Wie nebenbei wird in den Briefen eine differenzierte und differenzierende Geschichte sichtbar.

    Eintritt: 5 EUR

    06. Jun 2016
    18:30 Uhr
  • nd unterwegs

    What's left? Der Rechtsruck - Europas Linke ohne Alternativen?

    Was ist zu tun, um den Rechtsruck zu stoppen und linke Alternativen in die Nähe realisierbarer Möglichkeiten zu bringen? What‘s left? Wie kann die ‪#‎Linke‬ in Deutschland, im europäischen Kernland der Austeritätspolitik, der Rechtswende entgegentreten und linke Prozesse befördern? Zu einer Antwort wird sie nicht kommen, wenn der Widerstand bei antifaschistischen Protesten stehen bleibt und wenn man nur aus der Ferne Bewertungsnoten vergibt.... Mehr
    Tip der Redaktion
    07. Jun 2016
    19:00 Uhr
  • nd mittendrin

    Nicht gekommen, um zu bleiben

    Wie aus Fluchtstationen Siedlungen werden: Eindrücke aus dem Calais Jungle und Idomeni.

    Blogger_innen des »nd« berichten über das Leben und die Kämpfe in den provisorischen Flüchtlingslagern.

    linxxnet präsentiert.

    08. Jun 2016
    19:00 Uhr
  • nd mittendrin

    Thüringen rockt!

    13.30 Uhr musikalischer Auftakt mit der Golden Sixties Band 14.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung Susanne Hennig-Wellsow 15 - 16 Uhr Rede: Bodo Ramelow ab 19 Uhr Konzert mit Mellow Mark & House of Riddim Es erwarten Sie verschiedene Gesprächsrunden aus den Bereichen Europa-, Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik sowie Musik von der Golden Sixties Band. Veranstalter: DIE LINKE. Thüringen, DIE LINKE. Erfurt, Europabüro Gabi Zimmer, DIE ... Mehr
    10. Jun 2016
    14:00 bis 21:00 Uhr
  • nd mittendrin

    In Gedenken an Cox Habbema: nd-Filmclub "Wie heiratet man einen König?"

    Regie: Rainer Simon; Buch: Günter Kaltofen/Rainer Simon; Kamera: Claus Neumann; Musik: Peter Rabenalt; Darsteller: Cox Habbema, Eberhard Esche, Sigurd Schulz, Hannes Fischer, Peter Dommisch, Jürgen Holtz, Käthe Reichel, Gerd E. Schäfer, Dieter Mann, Lilo Grahn, Gudrun Ritter, Johannes Maus (DEFA 1969, Fa, 80 min) Abschied von Cox Habbema Die Schauspielerin, Regisseurin und Intendantin Cox Habbema ist am 18. April 2016 in Amsterdam im A... Mehr
    22. Jun 2016
    18:00 Uhr
  • nd mittendrin

    nd-Filmclub special: Die Kraniche ziehen

    Der Film beginnt 1941 in Moskau, kurz vor dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion. Boris und Weronika sind ein Liebespaar, sie lässt sich von ihm „Eichhörnchen“ nennen und die beiden beobachten den Zug der Kraniche über der Stadt. Nach dem Ausbruch des Krieges meldet sich Boris freiwillig zur Front und wird am Tag vor Weronikas Geburtstag eingezogen. Ihr gelingt es nicht, sich von ihm zu verabschieden, und Boris kann ihr nur sein Geburtstag... Mehr
    23. Jun 2016
    18:00 Uhr
  • nd mittendrin

    DER EDDI 2016 - 35 Jahre BERLINER KABARETTPREIS

    Der BERLINER KABARETTPREIS DER EDDI 2016 wird in diesem Jahr an den Meister der politischen Bestandsaufnahme und Satire, Thomas Freitag, verliehen. 40 Jahre lang setzte sich der verdienstvolle Kabarettist mit den Ungereimtheiten und Ungerechtigkeiten der Bundesrepublik auseinander, ohne den kleineren deutschen Staat aus dem Blickwinkel zu lassen. Den Besucher erwartet neben Ausschnitten aus dem aktuellen Programm ein furioses musikalisches Feuer... Mehr
    07. Okt 2016
    19:30 Uhr