Termine

  • nd mittendrin

    Vernissage: Aus dem Leben der INDIANER

    Übermalungen von Zeitungsseiten des ND vom 30.09. bis 6.11.1989 von Matthias Görnandt Einladung zur Vernissage Ausstellung vom 23.09. bis 10.10.2014 am FMP1 | Eintritt frei Matthias Görnandt (2014): Wenn man Zeitungen nicht mehr lesen kann, sollte man Zeitungen übermalen! Es ist wie das Abdichten eines zugigen Fensters: Immer mehr Ritzen werden gestopft, bis es nicht mehr zieht … Nur wo man will, lässt man ein Loch für den Blick... Mehr
    23. Sep 2014
    18:30 Uhr
  • nd im Club

    nd-Filmclub: »Betrogen bis zum jüngsten Tag« (DEFA 1957)

    1941 kurz vor dem Überfall auf die Sowjetunion. Die drei deutschen Soldaten Wagner, Lick und Paulun erhalten für gute Schießleistungen Sonderurlaub. An einem See schießen sie auf einen Reiher. Als sie den vermeintlich getroffenen Vogel aufheben wollen, bemerken sie, dass sie die Tochter ihres Hauptmanns tödlich getroffen haben. Lick, Sohn eines SS-Generals, informiert seinen Vater über den Vorfall. Skrupellos trifft dieser Vorkehrungen, seinen... Mehr
    Tip der Redaktion
    01. Oct 2014
    18:00 Uhr
  • nd im Club

    Diskussion: Wessen Revolution?

    Späte Erneuerung von oben, demokratischer Neuanfang von unten – was von der Wende übrig blieb. Eine Spurensuche gemeinsam mit Walfriede Schmitt (Schauspielerin und Mitbegründerin des Unabhängigen Frauenverbandes) und Hans Modrow (SED-Reformer und DDR-Ministerpräsident).

    Moderation: Gabriele Oertel und Tom Strohschneider

    Tip der Redaktion
    07. Oct 2014
    18:30 Uhr
  • nd im Club

    Großes Berliner THEATER – »Blaue Pferde auf rotem Gras« TV-Inszenierung des Stückes von Michael Schatrow aus dem DDR-TV-Archiv

    Großes Berliner Theater! Eine stimmige Überschrift wäre das für vier Jahrzehnte Bühnenkunst im Ostteil Berlins. Was immer die Geschichtsforschung an Urteilen über die DDR fällt – deren Theater bleibt ein bedeutender Grundwert deutscher Kultur. „ Blaue Pferde auf rotem Gras“, 1980 im Berliner Ensemble uraufgeführt, zeigt einen Tag aus dem Leben Lenins – jenen Tag, da er erfährt, er habe nicht mehr lang zu leben. Statt Schonung: forcierte Anspan... Mehr
    Tip der Redaktion
    09. Oct 2014
    20:00 Uhr
  • nd mittendrin

    Demonstration gegen TTIP, CETA und TiSA

    Anlass: europäischer Aktionstag

    Die laufenden Verhandlungen der EU zu den geplanten Freihandels- und Investitionsschutzabkommen mit den USA (TTIP), Kanada (CETA) und weiteren Ländern (TiSA) stehen für eine undemokratische Politik, die nur den Interessen großer Konzerne dient. Daher ruft attac am europäischen Aktionstag dazu auf, diese Verträge zu stoppen.

    11. Oct 2014
    13:00 Uhr
  • nd im Club

    nd-Filmclub: »Die Architekten« (DEFA 1990)

    Der Film erzählt die Geschichte eines Projekts: Junge Architekten sollen für ein riesiges Neubaugebiet ein gesellschaftliches Zentrum entwerfen. Für alle ist es nach Jahren der Routine die erste wirkliche Chance. Daniel hat sich diese Truppe, ehemalige Studienfreunde, selbst zusammensuchen dürfen – wie die glorreichen Sieben. Kino, vietnamesisches Restaurant, Eisdiele, Ecken zum Rumlungern, begrünte Dächer, Zusammenspiel von Natur und Kunst – ... Mehr
    Tip der Redaktion
    29. Oct 2014
    18:00 Uhr
  • nd im Club

    nd-Filmclub: »Winter adé« (DEFA-Dokumentarfilm 1988)

    Eine Bahnreise quer durch die DDR, im letzten Jahr ihres Bestehens: Auf ihrer Fahrt von der Industrie- und Bergarbeiterstadt Zwickau in Sachsen, aus deren Nähe Helke Misselwitz stammt, in den Norden, bis an die Ostsee, trifft die Regisseurin Frauen verschiedenen Alters und unterschiedlicher sozialer Prägung. Die Landschaften und Architekturen Ostdeutschlands, gefilmt in strengem Schwarzweiß, bilden den Hintergrund. Die Frauen erzählen von ihre... Mehr
    Tip der Redaktion
    26. Nov 2014
    18:00 Uhr
  • nd im Club

    nd-Filmclub: »Die Mauer« (DEFA-Dokumentarfilm 1990)

    Jürgen Böttcher erhielt für seinen Film „Die Mauer“ 1991 den Europäischen Filmpreis „Felix“ für den besten Dokumentarfilm Europas und 1992 das Filmband in Gold für sein Lebenswerk. Der Filmregisseur, auch als Maler „Strawalde“ bekannt, drehte 1989/1990 seine persönlichen Impressionen von den letzten Tagen der Berliner Mauer. Er zeigt geschichtsträchtige Schauplätze wie den Potsdamer Platz, den Reichstag und das Brandenburger Tor, aber auch sti... Mehr
    Tip der Redaktion
    17. Dec 2014
    18:00 Uhr