Bündnis 90/Die GrünenPolitik

Die Leiden der grünen Geostrategen

Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen

Die Grünen blicken mit Sorgen auf den zunehmenden Einfluss der Türkei und Russlands in der Nachbarschaft der Europäischen Union. Allerdings haben sie keinen schlüssigen Plan, was man dieser Entwicklung entgegensetzen könnte.

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln

KlimaanlagenPolitik

Wenn es immer heißer wird

Reflektierende Flächen scheinen kühlend zu wirken. Nahe den Gewä...

Die Erderwärmung schreitet trotz aller Lippenbekenntnisse zu Klimaabkommen unvermindert voran. Das »schöne« Sommerwetter wird mancherorts bald lebensgefährlich. Grund genug, dass sich nicht nur die Forschung mit Anpassungsmaßnahmen beschäftigen muss.

TaifunePolitik

Erschütternde Stürme

Erdrutsch nach einem Taifun

Länder wie Japan, Taiwan oder die Philippinen sind nicht nur erdbebengefährdet, sie werden auch regelmäßig von Taifunen heimgesucht. Eine Studie von Geowissenschaftlern kommt zu dem Ergebnis, dass die nach den Wirbelstürmen häufigen Erdrutsche Erdbeben auslösen können.

Amadeu Antonio Kiowa

Tödlicher Hass

Auch drei Jahrzehnte nach dem Mord an Amadeu Antonio Kiowa durch Neonazis in Eberswalde ist Rechtsextremismus in Staat und Gesellschaft ein großes Problem.

Von Marie Frank
Star-Trek DiscoveryKultur

Stellt ihr euch so Männer im 23. Jahrhundert vor?

Was kann man von »Discovery« lernen? Über Wut, Sehnsucht und sexuelle Gewalt im 23. Jahrhundert und ihre Folgen für die Föderation und für die Serienzuschauer*innen der Gegenwart.

SportvereineSport

Den Amateuren fehlt die Lobby

Der Deutsche Olympische Sportbund muss seine Mitgliederversammlung online abhalten. Doch die Corona-Pandemie hat noch viel dramatischere Effekte auf den Amateursport. Die Vereine fürchten, immer mehr Mitglieder zu verlieren und langsam auszubluten.