General MotorsPolitik

46.000 legen Arbeit nieder: Erster Streik seit zwölf Jahren bei General Motors

USA, Flint: Mitglieder der US-Autogewerkschaft United Auto Worke...

2018 hat General Motors fast 12 Milliarden Dollar Gewinn gemacht und trotzdem angekündigt fünf Fabriken zu schließen. Deswegen streiken nun die GM-Arbeiter an über 50 Standorten in den USA. Es ist der größte Streik im Land seit 2007.

Sand im Getriebe

»Ihr könnt auch Fahrrad fahren«

Das Aktionsbündnis »Sand im Getriebe« hat am Sonntag Teile der Automesse IAA lahmgelegt. Messebesucher reagierten mit Unverständnis.

Von Katharina Schwirkus und Sebastian Weiermann, Frankfurt

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

KlimastreikPolitik

»Fridays for Future« will das Land lahmlegen

Fridays for Future-Aktivisten demonstrieren vor dem Kanzleramt i...

Schluss mit Scheinlösungen, fordert »Fridays for Future« von der Regierung. Die Klimaaktivisten wollen am kommenden Freitag mit einem bundesweiten Streik Deutschland lahmlegen. Auch Gewerkschaften und evangelische Kirche rufen zur Teilnahme auf.

KohleausstiegBerlin

Steinkohle bis 2030 passé

Das Heizkraftwerk Moabit wird mit Steinkohle betrieben, es soll ...

Berlin kann den Kohleausstieg bis zum Jahr 2030 schaffen. Dazu müssen die drei Steinkohlekraftwerke Vattenfalls vom Netz gehen. Klimaaktivisten sind die Ziele des Senats nicht ambitioniert genug.

Leichtathletik WMSportndPlus

Medaillenkampf um Mitternacht

Malaika Mihambo will bei den Weltmeisterschaften ganz oben auf d...

Der Deutsche Leichtathletik-Verband schickt bei der WM in Doha 71 Sportler an den Start. Neben einigen Medaillenkandidaten ist auch der umstrittene Diskus-Olympiasieger Christoph Harting dabei.