Berlin 1936Politik

Hakenkreuze sollen der Bildung dienen

Ein Mann spielt "Berlin 1936".

In dem Computerspiel »Berlin 1936« soll man in die Rolle Adolf Hitlers bei der Eröffnung der Olympischen Spiele 1936 schlüpfen. Der Herausgeber gibt an, das Spiel zu Bildungszwecken veröffentlicht zu haben. Zwei Tester und eine Expertin bezweifeln diese Absicht.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

EU-KommissionKommentare

Die heiligen Kühe schlachten

Die Europäische Union, der Ursula von der Leyen nun die Richtung weisen soll, ist innerlich zerrissen. Die Trennlinien verlaufen zwischen Nord und Süd und Ost und West.

Mordfall Walter LübckePolitik

Verdächtige sind Waffensammler

Stephan E., Tatverdächtiger im Fall des ermordeten Kasseler Regi...

Die Bundesregierung gibt auf LINKE-Anfrage Ermittlungsdetails zu den wegen Tötung des Kasseler CDU-Regierungspräsidenten verhafteten Neonazis bekannt. Einer besaß legal einen Waffenschein.

Kultur

Wo das wahre Schneewittchen lebte - und starb

In dem Schloss in Lohr am Main ist Maria Sophia von Erthal aufge...

»Nun lag Schneewittchen lange, lange Zeit in dem Sarg« - so schreiben es die Brüder Grimm. Auch das historische Vorbild von Schneewittchen ist lange gestorben. Ihr Grabstein ist wieder aufgetaucht.

DeradikalisierungsarbeitBerlin

Muslimbrüder nicht im Boot

Radikalisierung über das Internet

Das Präventions- und Deradikalisierungsprogramm im Bereich des islamistischen Extremismus läuft gut. Im Abgeordnetenhaus wird dennoch erneut über das Vorgehen des Innensenats gestritten.