Sport

WM in Russland

Wenn Experten irren

Die Weltmeisterschaft lässt bislang kaum Schlüsse zu. Und entscheidende Entwicklungen im Fußball entstehen eh in den Klubs, nicht bei Nationalteams. Sie müssen effizienter trainieren.

Von Alexander Ludewig

Einfallsreich

Brasiliens inhaftierter Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva kommentiert aus dem Gefängnis heraus die Fußballspiele in Russland. Der seit zwei Monaten inhaftierte fußballbegeisterte Politiker, der einst als Hoffnungsträger des Landes gefeiert wurde, schickt seine Anal...

Treffsicher

Bereits beim Aufwärmen für das Spiel Portugals gegen Marokko zeigte sich Cristiano Ronaldo in allerbester Laune. Als hätte der 33-Jährige da schon gewusst, dass er mit seinem Tor in der vierten Minute eine Rekordmarke setzen würde: Mit dem 1:0-Siegtreffer schoss er nich...

Geächtet

Rafael Márquez hat Geschichte geschrieben: Der Mexikaner war als erster Spieler bei fünf Weltmeisterschaften als Kapitän dabei. Interviewen will den Defensivstrategen trotzdem kaum einer. Dafür müsste er nämlich vor einer dieser mobilen, mit WM-Sponsoren vollgepflastert...

Die Nacht des Sieges

Sechs Punkte, 8:1 Tore - die Gastgeber wissen nicht, wie ihnen geschieht. Als der zweite Sieg geschafft war, erlebte Petersburg eine weiß-blau-rote Nacht.

Von Jirka Grahl, St. Petersburg
Japan - Kolumbien

Japan gelingt ein historischer Sieg

Es war ein Spiel der Rekorde: Beim 2:1-Erfolg gegen Kolumbien fiel der schnellste japanische WM-Treffer und es war ein Sieg für einen ganzen Kontinent.

Von Erik Roos, Saransk
DFB-Team

Zusammen!

Ein Tag Pause sei dem DFB-Team gegönnt: Am Montag drang kein Laut aus dem Mannschaftsquartier. Ruhig war es dort aber keineswegs. »Die Kommunikation ist so stark wie noch nie in der Mannschaft«, berichtete Manuel Neuer am Dienstag. Abschottung und erhöhter Redebeda...

Von Alexander Ludewig
Gleichberechtigung

Nicht nur für Männer

Iranische Fans bringen mehr als nur gute Stimmung nach Russland: In Kasan wird das nächste Zeichen gesetzt, dass es selbstverständlich ist, wenn Männer und Frauen gemeinsam ein Stadion besuchen.

Von Frank Hellmann, Kasan

Undiplomatisch

Es ist lange her, dass Boris Becker mit sportlichen Erfolgen von sich reden machte. Stattdessen drängt sich die ehemalige Tennislegende eher mit Affären, unglücklichen Fernsehauftritten und geschäftlichen Misserfolgen ins Licht der Öffentlichkeit, die er mittels unregel...

Von Marie Frank

»Die müssen ja gewinnen«

Überlegene Schweden kommen zu einem verdienten Auftaktsieg, benötigen aber einen Elfmeter zum 1:0-Erfolg gegen Südkorea. Jetzt treffen die Skandinavier auf die deutsche Mannschaft.

Von Patrick Reichardt und Morten Ritter, Nischni Nowgorod
Mexiko gegen Deutschland

Die K.o.-Runde hat schon begonnen

Die deutsche Elf muss sich nach dem 0:1 in eine neue Rolle einfinden: in die des Weltmeisters, der noch nicht zu satt zum Siegen ist. Der Bundestrainer glaubt daran.

Von Jirka Grahl

Gelassen

Bei der EM vor zwei Jahren war Claudia Neumann die erste Frau, die bei einem Männerturnier am Mikrofon saß. Erwartbar plumpe Kommentare folgten prompt. Auch bei der WM ist die 54-Jährige wieder fürs ZDF im Einsatz. Natürlich: »Ein Männerspiel nicht von Frauen kommentier...

Verdient

Als Neymar humpelnd das Spielfeld verließ, waren die Sorgen in Brasilien schon wieder groß. Am Montag gab er Entwarnung: keine schwere WM-Verletzung wie 2014. Entscheidend war der Superstar im Auftaktspiel aber nicht, es war Philippe Coutinho (l.), der gegen die Schweiz...

Verweigert

Für Nikola Kalinic ist die WM schon wieder vorbei. Einen Turniereinsatz verpasste der 30-jährige Stürmer nicht wegen Rückenschmerzen, wie er selbst angegeben hatte. Nein, er soll bei Kroatiens Auftaktspiel gegen Nigeria seine Einwechslung in der Schlussphase verweigert ...

Völkerball

Akademisches Viertel

Selten so gut geschlafen: Meine erste WM-Bleibe in Moskau ist eine Ferienwohnung im südwestlichen Verwaltungsbezirk. Akademitscheskij Rajon heißt das Viertel, schon früher lebten hier jene Wissenschaftler und Technologen, die im Dienste der Sowjetunion den Atomeisbreche...

Von Jirka Grahl

Kunstschuss ins erste Glück

Vor vier Jahren gab es beim Viertelfinaleinzug nach regulärer Spielzeit keine Niederlage. Diesmal erwischte es Costa Rica gleich im ersten WM-Spiel.

Von Lars Reinefeld und Heinz Büs

WM-Countdown

Was für ein Verwirrspiel: Um die Gegner zu irritieren, spielen Südkoreas Fußballer in den Trainingseinheiten mit den falschen Rückennummern. »Wir machen das auch, weil europäische Teams uns beobachten. Das ist einer der Gründe. Wir wollen die Schweden verwirren«, sagte ...

Fußball Weltmeisterschaft

So wird das nichts

Die deutsche Fußballnationalelf hat ihr Auftaktspiel bei dieser WM verloren. Nicht nur der Fehlstart des Weltmeister muss den Fans daheim Sorgen machen, sondern vor allem, wie er zustande kam.

Von Jirka Grahl, Moskau

Bestätigt

Es war Antoine Griezmann, der als erster Fußballer überhaupt bei einer WM vom Videobeweis profitierte: Der Star der Franzosen verwandelte nach einem zunächst vom Schiedsrichter ungeahndetem Foul an ihm den Elfmeter höchst selbst. Die Führungsrolle im Team beansprucht ab...

»Sieben Tage Party!«

Das war eine Machtdemonstration zum Abschluss: Der FC Bayern ließ beim Showdown gegen Alba Berlin nichts anbrennen. Der Basketballmeister freut sich nun auf wilde Double-Party-Tage in München.

Von Manuel Schwarz, München

Verzweifelt

Voller Stolz und mit Tränen in den Augen stand Aziz Bouhaddouz in der 77. Minute am Spielfeldrand - um im Spiel gegen Iran eingewechselt zu werden. Nach dem Abpfiff weinte der 31-Jährige dann Tränen der Verzweiflung: Mit einem blitzsauberen Kopfball hatte er ins eigene ...

WM in Russland

Huh und Hach

Das erste WM-Wochenende ist absolviert und bevor die Favoriten Deutschland und Brasilien am Sonntag ihre ersten Auftritte hinlegten, waren schon die beiden Helden des Weltfußballs im Einsatz.

Von Jirka Grahl, Moskau

Abgelehnt

Für Mohamed El Shenawy läuft die WM bislang gut. Überraschend stand der 29-Jährige im ersten Spiel der Ägypter im Tor. Und da hielt der Schlussmann von Al Ahly Kairo so gut, dass er trotz der 0:1-Niederlage gegen Uruguay als Spieler des Spiels ausgezeichnet wurde. Darüb...

Völkerball

Bärendienste

So geht also Autokorso auf Russisch: Nach dem 5:0-Sieg der Sbornaja fuhren etliche hupende Wagen über die vielspurigen Prospekte Moskaus. Am aufsehenerregendsten war dabei ein Militärjeep, in dessen offenem Verdeck ein leibhaftiger Bär auf der Rücksitzbank saß: Das dres...

Von Jirka Grahl
Fußballweltmeisterschaft

Späte Befreiung

Der Favorit tat sich schwer und traf erst kurz vor Schluss. Nach dem Auftaktsieg bleibt Uruguay ein Kandidat für das Achtelfinale, Ägypten hofft weiter auf die Rückkehr von Mohamed Salah.

Von Benedikt von Imhoff und Morten Ritter