Gesund leben

Schutz vor HIV, aber erhöhtes Sterberisiko

Der Chinese He Jiankui schockierte die Welt 2018 mit der Behauptung, zwei Babys per Gentechnik gegen Aids geschützt zu haben. Nun kommen die Nachteile des vorgeburtlichen Eingriffs zutage.

Karies

Keine Putz-Pauschale

Zu einer sorgfältigen Mundpflege gehört mehr als nur ein minimales Zähneputz-Programm nach dem Motto: einmal kurz schrubben, spucken, spülen. Dennoch gibt es zu dem Thema nur wenige allgemeingültige Aussagen.

Von Angela Stoll

Wachsende Zahl von Beatmungspatienten

Stuttgart. In Deutschland sind immer mehr Menschen dauerhaft auf Beatmungsgeräte angewiesen. Darunter befinden sich laut einer in der Fachzeitschrift »DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift« veröffentlichten epidemiologischen Studie immer mehr ältere und mehrfach erkra...

Kopfschmerz bei Schülern weit verbreitet

Datteln. Chronische Kopfschmerzen sind bei Schülern einer Befragung zufolge weit verbreitet und treffen Mädchen deutlich häufiger als Jungen. In einer Umfrage des Deutschen Kinderschmerzzentrums an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik in Datteln gaben 40 Prozent der ...

Neue Kassenleistung für Kleinkinder-Zähne

Berlin. Ab dem 1. Juli übernehmen alle gesetzlichen Krankenkassen schon ab dem sechsten Lebensmonat zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen. Bisher waren diese erst ab dem dritten Lebensjahr Kassenleistung. Zur Vermeidung frühkindlicher Karies wird damit eine Versorg...

Viele Patienten brechen Therapie mit Cannabis ab

Berlin. Fast die Hälfte der Schmerzpatienten, denen medizinisches Cannabis verschrieben wurde, brechen die Therapie wegen nicht ausreichender Wirkung ab. Das legen Zahlen aus einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukt...

Pflege

Flugsimulator am Bettrand

Der Anteil der Männer, die kranke Angehörige zu Hause versorgen, liegt höher als oft vermutet. Ihr Umgang mit dieser Aufgabe ist anders als der von pflegenden Frauen. Die Sorge um Schwerkranke ist kaum planbar und zieht sich häufig in die Länge.

Von Thomas Gesterkamp

Blutgerinnsel im Käfig

Bei einem Schlaganfall wird die Durchblutung von Gehirnarealen unterbrochen. Das ist nicht nur eine häufige Todesursache, sondern führt nicht selten auch zu schweren Behinderungen.

Von Sebastian Haak, Erfurt

Ecstasy könnte bei Belastungsstörung helfen

Charleston. Der Ecstasy-Wirkstoff MDMA (Methylendioxymethylamphetamin) könnte künftig eine wirksame Option gegen eine sonst nicht therapierbare posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) werden, berichten US-Forscher der Medical University of South Carolina. Sie haben se...

Neue Strategie gegen Ebola in Kongo nötig

Frankfurt am Main. Die Ebola-Bekämpfung in Kongo muss laut »Ärzte ohne Grenzen« sofort umgestellt werden, wenn die Epidemie nicht unvorstellbare Ausmaße annehmen soll. Die neuen Ansteckungszahlen sind laut Einsatzleiter Marcus Bachmann mit mehr als 80 pro Woche derzeit ...

OP-Roboter bringen kaum Vorteile und sind teuer

Wien. Roboter werden zunehmend im Operationssaal eingesetzt und unterstützen dort Chirurgen. Das Ludwig-Boltzmann- Institut für Health Technology Assessment hat 28 internationale klinische Studien über roboterassistierte Chirurgie bei OPs im Brustkorb und Bauchraum anal...

Aktivkohle in Zahnpasta ohne Nutzen

London. Hersteller von Zahnpasta mit Aktivkohle werben damit, dass diese die Zähne weißer mache und vor Karies schütze. Im Fachblatt »British Dental Journal« entgegnen Wissenschaftler nun, dass die Versprechen wissenschaftlich nicht belegt sind. Die Forscher werteten al...

Die Kunst des Gehens

Knick-, Senk-, Platt- und Spreizfüße haben fast alle Mitteleuropäer. Einlagen oder gar Operationen sind nicht alternativlos, heißt es in zwei Ratgebern.

Von Ulrike Henning
Füße ndPlus

Barfuß gegen das Ballenleiden

Bei der Behandlung des Hallux valgus hat die Medizin große Fortschritte gemacht. Die Stärkung der Fußmuskulatur beugt dieser Fehlstellung vor.

Von Angela Stoll

Nach Rauchstopp sinkt Medikamentenbedarf

Baierbrunn. Raucher, die regelmäßig Arzneien einnehmen, brauchen nach einer Entwöhnung möglicherweise weniger davon - auch dann, wenn sie vorübergehend Nikotinersatzpräparate verwenden. Denn die polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe im Tabakrauch regen die Akti...

TK ist mit elektronischer Gesundheitsakte am Start

Berlin. Die gemeinsam von der Techniker Krankenkasse (TK) und IBM entwickelte elektronische Gesundheitsakte »TK-Safe« ist jetzt in den Live-Betrieb gegangen. Nach einem erfolgreichen Betatest mit 160 000 Nutzern können nun alle 10,4 Millionen TK-Versicherte den persönli...

Reisekrankheit bei autonomem Fahren

Berlin. Während der Reise am Computer arbeiten oder mit den Kindern ein Kartenspiel spielen - das automatisierte Fahren schafft Freiräume im Auto. Allerdings verursachen Tätigkeiten während der Fahrt bei einigen Menschen Unwohlsein und Übelkeit - eine klassische Reisekr...

Fertiggerichte machen süchtig nach mehr

Bethesda. Fertiggerichte verleiten Menschen dazu, mehr zu essen. Das belegten US-Forscher mit einem Experiment. Sie teilten 20 gesunde Freiwillige in einem Labor in zwei Gruppen ein. Die einen bekamen jeden Tag drei Mahlzeiten plus Snacks, die aus stark verarbeiteten Le...

Smartphone-Nutzung für Fußgänger riskant

München. Fußgänger vervierfachen ihr Unfallrisiko, wenn sie über Ohrstöpsel Musik hören. Wer beim Gehen SMS schreibt, verdoppelt das Risiko. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie der Allianz-Versicherung. Die Untersuchung zeigt, wie weit verbreitet der Gebrauch des Sm...

Berliner Ärztekammer will Gedenkort fördern

Berlin. Einstimmig hat sich die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin in der vergangenen Woche für eine finanzielle Förderung des »Lern- und GeDenkOrtes Alt Rehse« ausgesprochen. Die Unterstützung liegt bei 5000 € jährlich. Der Ort Alt Rehse in Mecklenburg-Vorpo...

Asklepios investiert in digitale Dienste

Hamburg. Deutschlands zweitgrößter Klinikbetreiber Asklepios investiert viel Geld, um digitale Dienste für Ärzte und Patienten im großen Stil einzuführen. Bis 2024 stecke Asklepios mehr als eine Milliarde Euro in das Kliniknetz, davon bis zu 500 Millionen Euro direkt od...

Angriffe auf Mediziner und Krankenhäuser

München. Die Gewalt gegen Ärzte und Kliniken in Krisengebieten hat einer Studie zufolge im vergangenen Jahr stark zugenommen. Medizinisches Personal und Gesundheitseinrichtungen seien 2018 mindestens 973 Mal angegriffen worden, heißt es in einem Bericht, den die Organis...

Augenlicht risikoarm retten

Endlich wieder richtig sehen können - das wünschen sich viele Menschen. Mediziner können helfen, brauchen aber Gewebespenden wie Augenhornhäute. Eine 65-Jährige in Neubrandenburg hatte Glück.

Von Winfried Wagner
Übergewicht ndPlus

Mehr toben, rennen, raufen

Jedes siebte Kind ist zu dick. Vor allem die Zahl fettleibiger Heranwachsender hat sich in den vergangenen 40 Jahren verzehnfacht. Damit steigen auch die Gesundheitskosten.

Von Renate Wolf-Götz

Akute Versorgung bei Schlaganfällen bedroht

Berlin. Zum Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai warnt die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) vor drohenden Versorgungslücken bei der Behandlung von Schlaganfall-Patienten. Hintergrund sei ein Urteil des Bundessozialgerichts aus dem Jahr 2018. Kliniken sollen dem...