Ratgeber

Ratgeber im Überblick

Ohren auf beim Spielzeugkauf

Die Themen der Woche im nd-Ratgeber sind unter anderem: Wie laut dürfen Spielsachen sein, woran orientiert sich Verletztengeld,wann sind Mieterhöhungen nicht gerechtfertigt. Außerdem beginnt die Gartensaison.

Änderung des Umgangsrechts

Ein sechsjähriges Mädchen darf beim Vater übernachten. Das Gericht erweitert gegen den Widerstand der Mutter das Umgangsrecht des Vaters.

Von OnlineUrteile.de

Aktien sind weniger riskant als gedacht

Lohnen sich für 0,7 Prozent Rendite schlaflose Nächte? Diese Entscheidung hat auch eine moralische und politische Seite und am Ende entscheiden Sie. Klammheimlich sind Sie allerdings möglicherweise ohnehin schon Aktionär. Die Verbraucherzentralen veröffentlichen einen Online-Rechner mit Infos über Renditen und Risiken ausgewählter Anlagestrategien.

Von Hermannus Pfeiffer
Gemeinnütziges Vererben ndPlus

Jeder Dritte möchte gemeinnützig vererben

Mehr als die Hälfte kinderloser Menschen können sich vorstellen ihr Vermögen gemeinnützig zu vererben. Dabei würde knapp die Hälfte der potenziellen Erblasser mit ihrem Vermögen am ehesten den Umwelt-, Natur- und Tierschutz unterstützen.

Rasenpflege

Ab in den Rasen

Den Zeitpunkt zum Vertikutieren können Sie leicht erkennen: Ziehen Sie eine kleine Metallharke locker durch die Grasnarbe und schauen Sie, ob alte Mährückstände und Moos hängen bleiben. Auch ein starker Unkrautwuchs ist ein Hinweis, dass die Gräser im Wachstum gehemmt s...

Bewerben mit Behinderung

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat den Anspruch schwerbehinderter Stellenbewerber auf ein Vorstellungsgespräch gestärkt.

Heizungsgeräusche

Ständige Klopfgeräusche in der Heizung können als Mietmangel eingestuft werden. Vorschnell die Miete mindern sollten Betroffene aber nicht.

Spielzeug

Ohren auf beim Spielzeugkauf

Erwachsene sollten beim Spielzeugkauf nicht nur auf Herkunft, Verarbeitung und Material achten, sondern auch auf mögliche Geräuschentwicklungen. Hier werden bisweilen Lautstärken erreicht, die das Gehör der Jüngsten schädigen können.

Muss man den Anhörungsbogen ausfüllen?

Vor Kurzem wurde ich auf der Landstraße geblitzt. Jetzt habe ich von der Polizei einen Anhörungsbogen zugeschickt bekommen. Muss ich den ausfüllen? Welche Folgen hat das? Benjamin Z., Eichwalde

Ein Lunchpaket ins Flugzeug mitnehmen?

Bei vielen Fluglinien ist im Ticketpreis für Economy-Plätze kein Essen mehr enthalten oder es gibt maximal ein kleines Sandwich. Darf ich mein Lunchpaket und Getränke ins Flugzeug mitnehmen? Susanne F., Berlin

Erbschaftssteuergesetz ndPlus

Steuerbefreiung für erbenden Partner, aber ...

Die Steuerbefreiung für den erbenden Partner entfällt, wenn er innerhalb von zehn Jahren das geerbte Familienhaus aufgibt - auch wenn er weiterhin in dem Haus wohnen bleibt.

Von OnlineUrteile.de

Tipp: Heizung richtig entlüften

Expertenwissen ist nicht nötig. Ein Hausmeister hilft. Einige Kniffe sollte man aber kennen. Um die Heizung zu entlüften wird das Entlüftungsventil aufgedreht - so lange bis Wasser statt Luft entweicht. Man braucht eine kleine Schüssel, einen Vierkantschlüssel oder...

Falscher Verwendungszweck beim Überweisungsformular

Aufgrund eines falsche Verwendungszwecks im Überweisungsformular konnte der Reiseveranstalter die Zahlung nicht zuordnen und stornierte die Urlaubsbuchung. Gegen die Folgen, die sich daraus für die Urlauber ergaben, klagten sie.

Von OnlineUrteile.de

Höhere Kaufprämien für E-Autos?

Ich habe gelesen, dass seit Anfang voriger Woche die höheren Kaufprämien für Elektroautos in Kraft getreten sind. Wie sehen die höheren Kaufprämien aus? Wie geht es überhaupt mit den E-Autos weiter? Bernhard W., Berlin

Sorgerecht

Vater will »Wechselmodell«

Ein Vater will das »Wechselmodell« durchsetzen, scheitert jedoch vor Gericht. Die Kinderbetreuung durch getrennt lebende Eltern setzt eine hohe Bereitschaft zur Kooperation voraus.

Von OnlineUrteile.de

Worum geht es bei dem Musterprozess?

Im Streit um Schadenersatz im Diesel-Abgasskandal für die 470 000 Kläger sucht der Autokonzern VW in dem Musterprozess eine gemeinsame Lösung mit dem Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv).