Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kunst & Kritik

Synagogen

Die Ignoranz der Nachkriegsgesellschaft

Abgerissen und wiederaufgebaut Bodenfelde und Göttingen, Niedersachsen Antisemitische Parolen schreiend und mit Benzinkanistern in der Hand sollen die Männer der SA am Morgen des 10. November 1938 bereits im Garten der Synagoge gestanden haben. Dass der kleine Fac...

Von Fabian Goldmann
Susan Sontag

Die Unerreichbare

Sie galt es Ikone der New Yorker Intellektuellenszene, ihre Texte reichten von Science-Fiction und Pornografie bis zu Krebs und Fotografie. Eine neue Biografie erzählt auf nahezu 1000 Seiten das aufregende Leben von Susan Sontag.

Von Frank Schäfer
Transpersonen

Gefangen im System der Double Binds

Eine Stoßrichtung des Hasses auf transidente Personen ist das Ausspielen von Frauen und Männern gegenüber Nichtbinären: Sie gelten als die personifizierte Kontrolllosigkeit, die sich lieber Geschlechter ausdenken, als einfach »normal« zu sein.

Von Jeja Klein
Josef Hader

Wenn die Zeugen Jehovas dreimal klingeln

Den morbiden Wiener Schmäh des Kabarettisten Josef Hader kennt man aus zahlreichen Filmen. Nun ist er mit seinem neuen Programm »Hader spielt Hader« unterwegs. Es zeigt die Absurdität der sogenannten Normalität.

Von Gunnar Decker
Coronakrise

Bill und die Biowaffe

Der Journalist und Autor Paul Schreyer hat ein Buch zur Coronakrise veröffentlicht. Es liefert vor allem eine Welterklärung für jene, die die Maskenpflicht ablehnen, Impfen für Teufelszeug halten und Bill Gates als heimlichen Weltenherrscher betrachten.

Von Matthias Holland-Letz
Michael Wollny

Loslassen, um zu fliegen

Michael Wollny stellte sein neues Album in Zeiten von Abstand und Zuhausebleiben fertig. Darauf kann man die Distanz hören: Ein Gespräch mit dem Jazzmusiker über Kontrolle und Kreativität.

Von Jan Paersch
Paritätsgesetz

Von wegen Gleichstellung

CDU und FDP lehnen sich befriedigt zurück: Sie haben die Rechtsextremen die Drecksarbeit beim Paritätsgesetz machen lassen. Dabei sind es diese kleinen, unausgesprochenen Kooperationen, mit denen auf Dauer soziale Errungenschaften erodiert werden.

Von Leo Fischer

Die Adler im Horst, sie schliefen

Aus den Vorbemerkungen … Es waren die älteren und die heute modernen Klassiker, die über 150 Jahre mit ihrem Engagement für ein nationales Selbstbewusstsein, für Souveränität und den georgischen Freiheitsgedanken eintraten und geistig und künstlerisch vorbereiteten, was...

Osten, wir müssen reden

Wir haben keinen DDR-Kindergarten und auch keine Polytechnische Oberschule besucht und trotzdem teilweise auf den Bänken des Typenschulbaus gesessen, in dem unsere Eltern schon lesen gelernt haben. Als Kinder haben wir nicht darüber nachgedacht, ob die Deutsche Einheit ...

Westen, wir müssen reden

»Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden.« (Artikel 4 Absatz 3 Grundgesetz) Keine 10 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg begriff sich die Bundesrepublik Deutschland wieder als militärische Kraft. Die 1956 neu gegründete B...

Die alte Ökonomie aushebeln

Der Weg zu einer realitätstauglichen Wirtschaft (Vorwort) Während ich diese Einleitung zu Die verkannten Grundlagen der Ökonomie schreibe, wütet weltweit die Covid-19-Pandemie, besonders hier in den USA, wo ich lebe. Hier haben wir nicht nur weltweit die höch...

Sozio- ökonomische Gegensätze

Bis das als Sars-CoV-2 bezeichnete Coronavirus im Winter 2019/20 die Bundesrepublik Deutschland erreichte, war der verharmlosend »Klimawandel« genannte Prozess einer sich rapide beschleunigenden Erderwärmung in aller Munde, und zwar völlig zu Recht. Denn zahlreiche...

Ein dunkler Kimono

Wir sind im Vergnügungsviertel Sin-Se-Kai, d. h. »die neue Welt«, voller bunten Buden mit all dem Lackspielzeug und Nippes, das hier in künstlerischer Weise hergestellt wird; es ist aber auch Kitsch, Serienware, dabei. Große Kinoplakate mit einheimischen Lieblingen - Sc...

Wir Saurier im Verbrennungszeitalter

»Nur eine soziale Massenbewegung kann uns jetzt noch retten. Weil wir wissen, wo das gegenwärtige System hinsteuert, wenn es ungehemmt weiterläuft. Wir wissen auch, möchte ich hinzufügen, wie dieses System mit der Realität einer Serie von Klimakatastrophen umgehen wird:...

Mexiko

Unter Verdacht

Der mexikanische General Cienfuegos wurde während einer Reise mit seiner Familie am Flughafen von Los Angeles festgenommen.

Von Martin Ling

Unter Verdacht

Die diplomatische Etikette wurde gewahrt: »Ich bin vom Botschafter der USA informiert worden, dass der Ex-Verteidigungsminister, General Salvador Cienfuegos Zepeda am Flughafen von Los Angeles, Kalifornien, verhaftet worden ist«, twitterte Mexikos Außenminister Marcelo ...

Von Martin Ling
Weihnachtsterror

Eine einmalige Gelegenheit

Es gibt eine gute Nachricht in diesen harten Zeiten: Weihnachten könnte ausfallen, wegen Corona. Jetzt muss die Gesellschaft eng zusammenrücken und die Kräfte bündeln, um dieses große Ziel zu erreichen.

Von Andreas Koristka

Wo die guten Bücher herkommen

Er war ein vielseitig interessierter und umtriebiger Mann - der Gründer des Bühnenvertriebs Henschel & Sohn. Eigentlich Dreher und Mitglied des Metallarbeiterverbandes war er zudem Mitarbeiter und schließlich Geschäftsführer des Volksbühnenverlages, der 1933 von den...

Von Ralf Stabel
Aufstehen

Die Sache mit dem Wecker

Das grünliche Licht des Radioweckers strahlte hell in die Nacht. Die Liebste fühlte sich gestört, nahezu gereizt, und drehte den Wecker schließlich so, dass ich die Uhrzeit nicht mehr lesen konnte. Fortan war ich zeitlich orientierungslos in der Nacht. Wie feststellen, ...

Von René Hamann
»Die Stadt ohne Juden«

Gescheiterte Aufklärung

Lange galt der expressionistische Stummfilm »Die Stadt ohne Juden« als verschollen. Nun macht eine rekonstruierte Neufassung ein faszinierendes Dokument wieder zugänglich: Sowohl des Antisemitismus der 20er Jahre als auch des Versagens im Kampf dagegen.

Von Radek Krolczyk
Alltag

»Einfach nur anders scheiße«

Jacinta Nandi erzählt unverhohlen und mit viel Witz von ihrem Leben als Alleinerziehende. Ein Gespräch mit der »schlechtesten Hausfrau der Welt« über Care-Arbeit, Brexit und Humor

Von Frédéric Valin
Sprache

Ich komme mit Assisprache in deine Schriftkultur

Sprache kann ein Mittel des Widerstands sein: Bewusst so sprechen, dass es diejenigen abfuckt, die von einem verlangen, eine genau so angepasste Arbeitskraft auf dem Markt zu sein wie sie selbst.

Von Jeja Klein

Einfach mal hinnehmen

Die Hausverwaltung hat zwei Mieten nicht abgebucht. Ein Unding. Die wichtigste Aufgabe, die eine Hausverwaltung haben sollte, ist die Abbuchung der Miete. Wobei man im Falle dieser Verwaltung sagen kann, dass es ihre einzige Aufgabe ist. Und die ist jetzt weggefallen. ...

Von Robert Rescue
Frankfurter Buchmesse

Die Bücher bleiben

Nächste Woche beginnt die Frankfurter Buchmesse, nur ohne Buchmesse: Es gibt keine Bücher, keine Aussteller und kein Gedränge mehr in den Hallen. Alles ist online. Seufz: Früher war immer etwas los!

Von Matthias Penzel
Wendland

Ich komme mit Plänen in dein Fachwerkdorf

Seid politisch, zieht aufs Land! Schon jetzt stehen Häuser, Bauernhöfe, Gaststätten leer und in der Zukunft werden sich Kapital und Staat hier noch weiter zurückziehen. Das dadurch entstehende Vakuum wird besetzt werden - die Frage ist: von wem?

Von Jeja Klein