Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

nd-Commune

Gendersensible Sprache

Gendern - muss das sein?

Sprache ist nicht nur Abbild der Gesellschaft, sie bildet auch ab. Wer benannt wird und wer nicht, hat Folgen. Linker Journalismus im Jahr 2020 muss sich dem bewusst sein. Er muss um sprachliche Gleichbehandlung bemüht sein.

Von Birthe Berghöfer

Eine nd-Wanderung wie noch nie

Wir hatten uns im Frühjahr die Strecke für die nd-Wanderung im April genau angesehen. Beim Ablaufen ging es einmal nicht weiter, weil eine Wiese weiträumig mehr als knöcheltief unter Wasser stand. Wir mussten uns seitlich durch einen Schilfgürtel drücken und rätselten, ...

Von Andreas Fritsche und Ulrike Kumpe

Molly unterwegs

Da ist man bei diesen sommerlichen, mittelmeerartigen Temperaturen schon mal im Hundeparadies angekommen, und dann wird man permanent weggeschleppt. Mein liebstes Paradies des Sommers ist ein Garten im beschaulichen niedersächsischen Hameln - überschaubar, mit Haselnuss...

Sudoku

Mit Carwitz kam der literarische Erfolg

Von Heidi DiehlWetten, dass Sie Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen kennen, auch wenn Sie sicher sind, diesen Namen noch nie gehört zu haben! Es ist niemand anders als Hans Fallada, der mit seinem 1932 veröffentlichten Roman »Kleiner Mann - was nun?« nach vielen Misserfolge...

Von Heidi Diehl

Liebender Vater

Passend zur Tagesfahrt erscheint am 18. August »Meine lieben jungen Freunde. Briefe an die Kinder«. Hans Fallada war auch ein liebender Familienvater, der mit seinen Kindern Uli, Mücke und Achim Ruderboot fuhr und ihnen Geschichten erzählte, die er dann aufschrieb. Er s...

Wie ein Stern die ganze Welt verzauberte

Ende des vergangenen Jahres war ich mit einer Freundin auf einer Pilgertour - nicht wochenlang, sondern nur ein paar Tage. Doch wir erlebten dabei so viel und lernten so viel Neues kennen, dass wir am Ende nicht nur das Gefühl hatten, den Alltagsstress irgendwo unterweg...

Von Heidi Diehl

Neue Chefin

Ulrike Kumpe übernimmt ab August die Leitung von »nd.Commune« und tritt somit die Nachfolge von Katja Choudhuri an, die das »nd« verlassen hat.Auch wenn viele von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, Ulrike noch nicht persönlich kennen, so ist sie doch schon seit einigen ...

Von Heidi Diehl

Corona schlägt EDDI - nicht!

Wussten Sie, dass der Berliner Kabarettpreis DER EDDI der zweitälteste Kabarettpreis der Bundesrepublik ist? Er wird in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen. Der Preis wurde 1981 erstmals ausgelobt - von dem Grafiker Heinz Behling und dem bekannten und beliebten Kabarettis...

Warteschleife ausgelaufen

Auch im Rückblick nach 30 Jahren muss ich feststellen, dass der politische Umbruch in der DDR für mich völlig überraschend kam. 1987 war ich nach dreijähriger Dozententätigkeit aus Angola zurückgekehrt - aus einem Land im Kriegszustand mit Ausgangssperre, aus einer Wohn...

Die Kybernetik, die Junta und ein Lied

»leb wohl neruda / leb wohl poet / eh noch der kondor / an ketten geht / reißt er sich das Bein / mit den Ketten raus / schwingt sich in den Himmel / und blutet aus« heißt es in dem von Kurt Demmler getexteten und Thomas Schoppe komponierten Lied, das im Herbst 1973 als...

Von Mario Pschera

Pokal immer in Reichweite

Ein auffälliger professioneller Zug bei Jirka Grahl ist, dass es für ihn kein Lieblingsthema gibt. Und er vermeidet solche individuelle Geschmacksnote ganz besonders dort, wo ohnehin nur noch Chronistenpflicht gilt, weil das Thema mitunter schon tagelang überall breitge...

Von Michael Müller

Großer Satz von Fermat, kleinere Probleme

Der Chemnitzer Mathelehrer Thomas Jahre veröffentlicht bei www.schulmodell.eu wöchentlich eine Aufgabe, die sich an Schüler sowie alle mathematisch Interessierten richtet. Der sechssprachige Newsletter hat weltweit fast 2000 Empfänger. Die heutige Aufgabe ist bei www.sc...

Lektüre unterm Lindenbaum

Derzeit kursieren coronabedingt viele aktuelle Ratschläge und Empfehlungen zur Ausfüllung von unverhofft entstandener freier Zeit. Sie betreffen sowohl herkömmlichen Zeitvertreib als auch die Wiederausfüllung besagter Zeit durch Arbeit. Da uns auf absehbare Zeit aber vi...

Von ⋌Mike Mlynar

Raffiniert schraffiert

In dieser Rubrik veröffentlichen wir Ihre Denkspielvorschläge. Für jede veröffentlichte Aufgabe gibt es als Dankeschön ein Buch (Mail- und Postadresse siehe auf der Seite links unten). Die heutige Aufgabe schickte uns Wolfgang Ludwicki aus Tangermünde: Da ist ein großes...

Von nd

kurz & knackig

Gegeben seien folgende Wortanfänge: B..., Fl..., Sch..., Tr... sowie Z... Gesucht ist ein gemeinsames Wortende, welches diese Anfänge zu einem sinnvollen Wort ergänzt.Welche der Potenzen ist größer: 100²º der 9850¹º?Ehemann Knud schläft beim TV-Thriller trotzt Schießere...

Von mim

Buchgewinne

Lösungseinsendungen für alle Aufgaben bis Samstag, 5. September. Jede Lösung kann auch einzeln geschickt werden, denn für jede richtige gibt es eine Buchauslosung! (»kurz & knackig« gilt als eine Aufgabe!)Per E-Mail an: ndCommune@nd-online.de oder per Post unter Kennwor...

Veranstaltungen

Mathe, Bücher, Filme und Europa

Ende August starten wir wieder mit unseren Veranstaltungen im FMP1 und im Kino Toni. Es erwartet Sie ein thematisch breites Programm - wegen der anhaltenden Covid-19-Pandemie unter den besonderen Bedingungen aktueller Auflagen.

Von Ulrike Kumpe

Die präsidiale Spambombe

Freund, Wir haben gerade festgestellt, dass Dein Name in unserer Spenderliste fehlt. Da Du in der Vergangenheit ein so treuer Unterstützer warst, wurdest Du als einer der wenigen Patrioten ausgewählt, für die der Präsident die Frist verlängern will. PERSÖNLICH...

Von Oliver Kern
Neues Layout

Gute Gestaltung ist links

Vom 13. Juli an 
erscheinen die Wochentagsausgaben des »nd« 
in einem neuen Layout. Dessen Erfinder Max Sauerbier setzt auf ein einheitliches Schriftbild, mehr Übersichtlichkeit und die Signalfarbe Rot.

Von Wolfgang Hübner
Mehrwertsteuersenkung

Mehr. Wert. Steuern

Nicht nur uns beim »nd« hat die Bundesregierung überrascht: Im Rahmen des üppigen Konjunkturpakets zur Bewältigung der Coronakrise verkündete sie die befristete Senkung der Mehrwertsteuer auf 16 bzw. 5 Prozent in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. Dezember. Viele kleine U...

Von Olaf Koppe

Und dazwischen: 1,50 Meter Abstand

Jede Vorstellung ist gut besucht, viele sind sogar ausverkauft. Dann ist jeder Stuhl belegt - doch dazwischen bleibt 1,50 Meter Abstand. Wie fast an jedem Ort in dieser Zeit. Es ist nun schon das sechste Jahr, dass das sympathische Hofkino im Innenhof vom Franz-Mehring-...

Von Daniele Henning

Szczecin rückt immer näher!

Vor vier Wochen befürchteten wir, dass der 23. nd-Reisetreff vom 16. bis 19. Oktober ausfallen müsste. Denn damals gab es erst 39 Anmeldungen, viel zu wenige für das alljährliche Familientreffen. Doch auf Sie, liebe Leserinnen und Leser, war einmal mehr Verlass. »Wir wo...

Von hdi

Es fehlt an bundesweit geltenden Regeln

Endlich sind auch wieder Busreisen möglich. Man fährt mit Abstand - doch wer da glaubt, es gibt Regelungen, die für alle Bundesländer gelten, der irrt sehr. Die Hoffnung der Busunternehmen auf eine verbindliche bundesweite Regelung erfüllte sich bislang leider nicht. Wi...

Von Heidi Diehl

Reise-Knigge

Das Berliner Busreiseunternehmen Eberhard Travel hat ein witziges Video dazu gedreht, wie man sich in Corona-Zeiten mit Abstand bei Busreisen verhalten soll: dasND.de/busreisencorona...

Ampel schon auf Hellgrün

In Bulgarien ist das Leben nach der Coronakrise fast auf Normaltour angekommen. Wobei die Hygiene- und Abstandsregeln das »Normale« bleiben.

Von Michael Müller