/ Politik

Ecuador und Kolumbien kooperieren

Quito. Nach den Anschlägen auf ecuadorianisches Militär im Grenzgebiet zu Kolumbien haben beide Staaten verstärkte Sicherheitsmaßnahmen an der Grenze vereinbart. Bei einem binationalen Treffen in der nordecuadorianischen Stadt Tulcán einigten sich Kolumbien und Ecuador am Samstag nach lokalen Medienberichten darauf, die Militärpräsenz an der Grenze zu erhöhen, Geheimdienstinformationen auszutauschen und gemeinsame Militäraktionen zu koordinieren. epd/nd