/ Politik

»Einzigartiges Abenteuer«

Frankreichs Präsident Macron zum Gespräch bei Kanzlerin Merkel

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wollen trotz inhaltlicher Differenzen zur EU-Reform gemeinsame Vorschläge für eine Wiederbelebung Europas präsentieren. »Wir brauchen offene Debatten und wir brauchen zum Schluss die Fähigkeit zum Kompromiss«, sagte Merkel am Donnerstag in Berlin beim Besuch Macrons. Man wolle bis zum EU-Gipfel im Juni zentrale Entscheidungen treffen.

Macron betonte, Europa stehe an einer Wegscheide. »Wir leben in einem Moment des europäischen Abenteuers, das wirklich einzigartig ist.« Durch Kriege und Handelskonflikte stehe die gemeinsame Souveränität Europas auf dem Prüfstand. »Auch innerhalb unserer Staaten entstehen Zweifel und entstehen stark nationalistische Visionen.« Der Moment sei entscheidend für die Zukunft Europas. Gegen Macrons Reformpläne gibt es vor allem in der Union Bedenken. Merkel sagte, Berlin und Paris brächten teils andere Aspekte ein, in Summe könne man zu guten Ergebnissen kommen. dpa/nd Seite 7