/ Brandenburg

Tagebausee aus Bergaufsicht entlassen

Vetschau. Mit dem Gräbendorfer See bei Vetschau (Oberspreewald-Lausitz) ist am Mittwoch erstmals seit der Wende ein größerer Tagebausee in Brandenburg aus der Bergaufsicht entlassen worden. Im Beisein von Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) wurde die entsprechende Urkunde vom Landesamt für Bergbau an die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) übergeben. Auf dem Gelände waren von 1984 bis 1992 rund 36 Millionen Tonnen Braunkohle gefördert worden. Von 1996 bis 2007 wurde das Areal geflutet. Heute hat der See eine Größe von 457 Hektar. dpa/nd