/ Kultur

Viel unnützes Zeug

Til Schweiger

Der Schauspieler Til Schweiger tut gerne so, als würde er dem Volk aufs Maul schauen. Aber immer ist er ein Populist in eigener Sache (und sonst keiner). Nun hat er im Alter von 54 Jahren entdeckt, dass er mit seiner Schulzeit unzufrieden ist, im Nachhinein, zumindest. »Ich finde, man lernt in der Schule sehr viel unnützes Zeug und zu wenig darüber, was wirklich wichtig ist: soziale, emotionale Intelligenz«, sagte er dem »Playboy«.

Schweiger, der auch als Filmproduzent (»Keinohrhasen«) erfolgreich so ist, dass er auf Filmkritik nichts gibt, kann sich nach eigenen Worten noch gut an einen Satz seines Lehrers nach einem Streich erinnern: »Til, ich kann dir nur sagen, wenn du so weiter durchs Leben gehst, wirst du scheitern« - diese Worte seien ihm damals sehr nahe gegangen. Rein zufälligerweise heißt sein neuer Film »Klassentreffen 1.0«. nd (mit Agenturen)