Migranten kaum krimineller als Deutsche

Kriminologen warnen vor falschen Verdächtigungen

Nach Einschätzung des Direktors des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, Thomas Bliesener, sind Migranten kaum krimineller als einheimische Deutsche. Er warnt vor falschen Gerüchten.

Hannover/Halle. Nach Einschätzung des Direktors des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, Thomas Bliesener, sind Migranten kaum krimineller als einheimische Deutsche. Ihr Anteil liege zwar um ein oder zwei Prozentpunkte höher, sagte er der in Halle erscheinenden »Mitteldeutschen Zeitung« (Donnerstagsausgabe). Dies sei jedoch darauf zurückzuführen, dass es unter den Migranten mehr junge Männer gebe. »Wenn man das rausrechnet, sind die Werte identisch«, betonte Bliesener in dem Interview.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: