Rassistischer Übergriff im Bahnhof Cottbus

Berlin: Ermittlungen nach rassistischem Übergriff / Wachmann an Asylunterkunft bei Nordhausen niedergeschlagen / Feuer in Heim in Kaufbeuren war wohl Brandstiftung / Mutmaßlicher Angriff auf Geflüchteten in Straßenbahn in Halle

Berlin. Ein Wachmann ist an einer Flüchtlingsunterkunft in der Nähe von Nordhausen (Thüringen) niedergeschlagen worden. Er habe am Montagmorgen gehört, wie eine Scheibe eingeschlagen wurde, teilte die Polizei mit. Als er sich dem Gebäude näherte, sei er von hinten attackiert worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei den Tätern um zwei Männer handelt, die wenige Stunde zuvor die Unterkunft in dem ehemaligen Ausflugslokal Obergrasmühle aufgesucht hatten. Sie seien mit einem roten Auto vorgefahren, sollen gehupt und ausländerfeindliche Parolen gerufen haben. Der Wachmann will laut Polizei ein Auto-Kennzeichen aus Osterode am Harz in Niedersachsen erkannt haben. Die Beamten fahndeten nach ihnen - zunächst ohne Ergebnis.

Unbekannte haben eine Landstraße an einer Flüchtlingsunterkunft in Sachsen-Anhalt auf einer Fläche von 50 Quadratmetern mit rechten Symbolen beschmiert. Unmittelbar im Be...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: