Ganz großes Kino

Für Studio Babelsberg und den Filmboard war 2015 das erfolgreichste Jahr nach der Wende

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Filmstudios Babelsberg hatten ein sehr gutes Jahr, aber die Konkurrenz in Paris und Rom schläft nicht.

Die Brücke der Einheit verband oder vielmehr trennte Potsdam und Westberlin 28 Jahre lang. 1989 wurde sie für jedermann geöffnet und erhielt ihre alte Bezeichnung Glienicker Brücke. Doch für Steven Spielbergs Film »Bridge of Spys« über den Agentenaustausch in der Zeit des Kalten Kriegs musste die Brücke noch einmal so heißen und aussehen wie früher.

Der für sechs Oscars nominierte Streifen ist ein bedeutsames Referenzprojekt des Filmboards Berlin/Brandenburg. Die Hauptstadtregion sei von der gefühlte Nummer Eins unter den deutschen Filmstandorten zur tatsächlichen Nummer Eins avanciert, sagte Filmboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus am Dienstag im Vorfeld der Berlinale, wo 17 vom Board geförderte Filme im Wettbewerb laufen. Mehrere Millionen Menschen haben einige der in Berlin und Brandenburg gedrehten Filme gesehen, von »Er ist wieder da« bis »Ich ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 406 Wörter (2817 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.