Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Berlinale: Tickets und Preise

Karten gibt es drei Tage vor den Vorstellungen an speziellen Ticketschaltern (siehe unten), im Internet oder an den Tageskassen der Kinos. Sie kosten von 4 Euro für das Kinderprogramm bis 14 Euro für den Wettbewerb - letzteres sind die Filme, die um die Bären-Trophäen konkurrieren.

Ticketschalter befinden sich an den Potsdamer Platz Arkaden/Alte Potsdamer Straße 7, am Kino International/Karl-Marx-Allee 33, am Haus der Berliner Festspiele/Schaperstraße 24, in der »Audi City Berlin«/Kurfürstendamm 195. Die Öffnungszeiten sind dort täglich von 10 bis 20 Uhr.

Filmfreunde können jeweils drei Tage vor Beginn der Vorführung Karten kaufen, bei Wiederholungen der Wettbewerbsfilme vier Tage im Voraus. Pro Person werden maximal zwei Karten pro Film verkauft. Am Tag der Vorstellung sind Tickets nur an den Tageskassen der Kinos erhältlich. In der Regel beginnt der Verkauf 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, bei einigen Kinos können Eintrittskarten schon früher gekauft werden. Eine Übersicht über den Start des Ticketverkaufs am Vorführungstag ist auf der Website der Berlinale zu finden. Eintrittskarten können an den Kinokassen nur in bar bezahlt werden.

Ein begrenztes Kontingent an Eintrittskarten steht über die Internetseiten der Berlinale online zur Verfügung. Die Bezahlung, zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 1,50 Euro pro Karte, erfolgt über Kreditkarte. Nach Abschluss der Bestellung/Bezahlung ist keine Änderung oder Rücknahme möglich.

Die online gebuchten Karten können gegen Vorlage der Bestellbestätigung und des Ausweises am Internetcounter der Berlinale in den Potsdamer Platz Arkaden abgeholt werden. Es wird empfohlen, bestellte Karten so früh wie möglich abzuholen, da es an der Abholstelle zu Wartezeiten kommen kann. E-Tickets können auch von den Kunden selber ausgedruckt werden.

Schüler, Studenten, Behinderte, Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger, Inhaber des Berlinpasses und Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst erhalten an den Tageskassen der Kinos 50 Prozent Ermäßigung. dpa/berlinale.de/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln