Werbung

Verkaufsoffener Sonntag am 1. Mai - auch in Erfurt

Erfurt. Auch im SPD-geführten Erfurt wird der 1. Mai nach Angaben des Thüringer Handelsverbandes in diesem Jahr für einen verkaufsoffenen Sonntag genutzt. Die Stadtverwaltung habe dem Einkaufszentrum »Thüringen-Park« die Genehmigung dafür erteilt, sagte eine Verbandssprecherin am Donnerstag. Im Freistaat wird seit Tagen kontrovers über die Öffnung von Geschäften am 1. Mai in der Suhler Innenstadt diskutiert. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider aus Erfurt kritisierte die Suhler Pläne scharf: »Ein verkaufsoffener Sonntag ausgerechnet am Tag der Arbeit grenzt an Zynismus.« Der 1. Mai müsse arbeitsfrei bleiben. Die Gewerkschaften sehen in einem verkaufsoffenen Sonntag an dem für ihre Bewegung bedeutsamen »Tag der Arbeit« einen Affront. In Suhl ist die Ladenöffnung Teil eines von örtlichen Gewerbetreibenden organisierten Stadtfestes. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung