Leiharbeit: Nahles geht vor Unternehmerlobby in die Knie

Gesetzentwurf zu Zeitarbeit und Werkverträgen deutlich entschärft / Linke und Grüne: »Endgültig eine Mogelpackung« / Wirtschaftslügel der Union zufrieden / Bayern will noch weniger Schutz von Beschäftigten

Berlin. Arbeitsministerin Andrea Nahles hat ihren Gesetzentwurf zu Zeitarbeit und Werkverträgen deutlich entschärft - zu Gunsten der Forderungen von Konzernen und des Wirtschaftsflügels der Union. Opposition und Gewerkschaften sind entsetzt. Doch von rechts wird sogar nach noch weniger Schutz für Leihrbeiter gerufen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: