Für acht Wochen Geld bei Kurzzeitpflege

Rund um die Pflege: Was gilt schon ab 2016?

  • Von Uwe Strachovsky
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Bundestag hat Mitte November 2015 die neue Pflegereform (Zweites Pflegestärkungsgesetz) beschlossen. Auch wenn die wichtigsten Neuerungen wie die Einführung von Pflegegraden oder andere Begutachtungsmaßstäbe erst 2017 in Kraft treten, gelten einige Änderungen schon 2016. Welche sind das im Wesentlichen?

1. Pflegeberatung

Die Pflegeversicherung soll nun schon vor der Erstberatung »unverzüglich einen zuständigen Pflegeberater oder eine sonstige Beratungsstelle« benennen. So kann man telefonisch verschiedenes klären, bevor das ausführliche Gespräch stattfindet.

Es bleibt dabei, dass innerhalb von 14 Tagen ein Termin und eine Kontaktperson für die Erstberatung benannt werden müssen. Diese Frist gilt jetzt auch bei späteren Anliegen, etwa bei Anträgen auf Neueinstufung. Zuständig sind bei gesetzlich Versicherten die Pflegekasse, bei privat Versicherten die bundesweite Compass Pflegeberatung.

Neu ist ab 2016, dass die Pflegeberatung auf Wunsch des Betroffenen auch gegenüber Angehörigen oder anderen Personen erfolgen kann. Dies ist nun möglich, ohne dass der Pflegebedürftige dabei sein muss.

2. Vergleichslisten

Der Gesetzgeber verpflichtet die Landesverbände der Pflegekassen dazu, Vergleichslisten über die Leistungen und Preise zugelassener Ein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 483 Wörter (3574 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.