Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Atomkraft vorübergehend stabil

30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima: Die Folgen sind bis heute messbar

Berlin. Boden, Luft, Wasser - radioaktive Teilchen machen vor keinem Element Halt. Nach den AKW-Unfällen im ukrainischen Tschernobyl und dem japanischen Fukushima wurde aber längst nicht alles untersucht. So stellte die eng mit der Atomindustrie verbundene japanische Regierung bisher keine Studien zur Verseuchung des Pazifik an, obwohl ein bedeutender Teil des radioaktiven Materials aus dem havarierten AKW Fukushima Daiichi sich im Ozean verteilt.

Fünf Jahre nach dem GAU will nun die Umweltschutzorganisation Greenpeace un...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.