Mehrkosten für Hochmoselbrücke

Zeltingen-Rachtig. Über die Höhe der Zusatzkosten für Hangsicherungen beim Bau der Hochmoselbrücke gibt es Streit. Der Staatssekretär für Infrastruktur in Rheinland-Pfalz, Günter Kern, sagte am Samstag, über Extrakosten in Höhe von 50 bis 100 Millionen Euro zu spekulieren, habe mit der Realität nichts zu tun. Zuvor hatte ein Experte im »Trierischen Volksfreund« die Kosten auf bis zu 100 Millionen Euro geschätzt. Kern zufolge sollen die Kosten nach Schätzungen des Landesbetriebs Mobilität (LBM) zwischen 10 und 20 Millionen Euro liegen.

Die 170 Millionen Euro teure Brücke ist Teil einer neuen Strecke, die ab 2018 das Autobahnkreuz Wittlich in der Eifel mit dem Hunsrück verbinden soll. Kritiker bemängeln, die Brücke zerstöre das idyllische Landschaftsbild des Moseltals. dpa/nd Foto: dpa/Thomas Frey

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung