Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hilfswerk beklagt »humanitäre Krise«

13 000 Flüchtlinge campieren an griechisch-mazedonischer Grenze

Idomeni. Der Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) im Lager nahe der nordgriechischen Grenzstadt Idomeni, Babar Baloch, hat die Zustände dort als unhaltbar bezeichnet. »Es ist ein Weckruf für die führenden Politiker der EU, denn das hier ist eine humanitäre Krise«, sagte d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.