Uwe Sattler 07.03.2016 / Ausland

»Wir können uns der Verantwortung nicht entziehen«

Internationaler Aufruf zum Schutz von Geflüchteten / Unterstützung für Griechenland gefordert

In einem gemeinsamen Appell haben VertreterInnen der Zivilgesellschaft aus Europa, dem Mittelmeerraum, dem Nahen Osten und anderen Regionen der Welt zu »Sofortmaßnahmen großen Ausmaßes« zum Schutz von Geflüchteten aufgerufen.

Die »Hilfe für Flüchtlinge im Nahen Osten und Afrika im Rahmen der aktuell herrschenden Ausnahmesituation« müsse durch die europäischen Institutionen und die Mitgliedsstaaten der EU gemeinsam umgesetzt werden, heißt es in dem Aufruf, der unter anderem von der US-Philosophin Judith Butler, dem Grünen-Politiker Frieder Otto Wolf, der italienischen Journalistin und Europaabgeordneten Barbara Spinelli sowie der Politikwissenschaftlerin Justine Lacroix von der Universität Brüssel unterzeichnet wurde. Eingebunden werden sollen in die Maßnahmen auch die UNO und die »demokratischen Staaten in der Region«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: