Werbung

VW-Affäre: Immer mehr Beschuldigte

Braunschweig. Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Braunschweig in der Diesel-Affäre des Autobauers Volkswagen ist die Zahl der Beschuldigten gestiegen. Sie habe sich »von sechs auf 17 Personen erhöht«, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe am Dienstag. Er bestätigte einen Bericht der »Funke«-Mediengruppe. Unter den Beschuldigten seien »keine ehemaligen oder aktuellen Vorstände«, sagte Ziehe weiter. Volkswagen hatte im September eingeräumt, bei Umwelttests von Dieselfahrzeugen in den USA die Abgaswerte manipuliert zu haben. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!