Werbung

Europafraktion will AfD loswerden

Nach Schusswaffen-Äußerungen: EKR fordert Austritt von Pretzell und von Storch und droht mit Zwangsausschluss der Rechtsaußen-Partei spätestens Mitte April

Berlin. Die rechte Europafraktion der »Konservativen und Reformisten« EKR hat die beiden AfD-Politiker Beatrix von Storch und Marcus Pretzell aufgefordert, die bis Ende März Fraktion zu verlassen - andernfalls solle am 12. April über einen Zwangsausschluss abgestimmt werden. Die Entscheidung folgt auf Äußerungen der beiden Rechtsaußen-Politiker, die einen Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge an der Grenze als Option bezeichnet hatten. Anfang des Jahres hatte von Storch erklärt, dass sie es für gerechtfertigt halte, Migranten mit Waffengewalt an einem illegalen Grenzübertritt zu hindern. Pretzell hatte sich zuvor ähnlich geäußert.

Zur EKR zählen unter anderen die britischen Konservativen »Tories«, aber auch die als rechtspopulistisch geltenden »Finnen«. Die Gruppe ist die drittgrößte Fraktion im Europaparlament. Die Aufforderung zum Austritt wurde allgemein für die Rechtspartei AfD ausgesprochen. Von Storch und Pretzell sind deren einzige Abgeordnete im Europäischen Parlament. Agenturen/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!