In Moskau fallen Könige

Wer wird Gegner von Schachweltmeister Carlsen?

  • Von Dagobert Kohlmeyer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Weltelite des Schachs tanzt derzeit auf zwei Hochzeiten. Während im WM-Finale der Frauen in Lviv die Chinesin Hou Yifan gegen Maria Musitschuk (Ukraine) bei Halbzeit mit 3:2 führte, starten am Freitag in Moskau acht männliche Supergroßmeister ins Kandidatenturnier.

Gesucht wird dabei der Herausforderer für den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen aus Norwegen. Jeder spielt gegen jeden zwei Partien, einen klaren Favoriten gibt es nicht. In dem Elitefeld befinden sich auch die Exweltmeister Viswanathan Anand (Indien) und Weselin Topalow (Bulgarien). Sie verfügen zwar über die meiste Erfahrung, sind aber mit Abstand die ältesten Teilnehmer im Turnier. Der fünffache Weltmeister Anand ist bereits 46 Jahre alt, Topalow feiert am kommenden Dienstag seinen 41. Geburtstag. Reicht ihre Fitness also für 14 kräftezehrende Runden?

Anand hatte beim WM-Kandidatenturnier 2014 immerhin noch einmal die gesamte Schachwelt überraschen können, als er ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.