Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hendrix der Tasten

Keith Emerson ist tot

  • Von Thomas Grossman
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Keith Emerson, Gründer und Keyboarder der bekannten Progressive-Rock-Band Emerson, Lake and Palmer ist vergangenen Freitag 71-jährig verstorben. Die Band Emerson, Lake and Palmer existierte zunächst von 1970 bis 1979 und veröffentlichte in dieser Zeit sieben erfolgreiche Alben. Von 1992 bis 1998 kam sie erneut zusammen und hatte 2010 noch einmal die Kraft zu einem Reunion-Konzert in London.

Gemeinsam mit Pink Floyd, The Moody Blues und Genesis war Emerson, Lake and Palmer eine der sogenannten Prog-Rock-Gruppen - mit sehr vielen instrumentalen Songs, die manchmal eine ganze Albumseite füllten. Die Rhythmen waren kompliziert, die Akkorde knifflig, die Geschwindigkeit wechselte.

Bekannt wurde die Band auch für ihre Adaptionen von klassischer Musik - sei es in »Knife-Edge«, wo sie Janaceks »Sinfonietta« bearbeiteten, in »The Barbarian« Bartoks »Allegro Barbaro« oder in »Toccata« Alberto Ginasteras Klavierkonzert Nr. 1. W...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.