Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wie Steuerzahler mehr beim Fiskus herausholen können

Steuertipps

Rund 900 Euro bekommen Steuerzahler im Durchschnitt vom Finanzamt zurückerstattet, wenn sie eine Einkommensteuererklärung abgeben. Trotzdem scheuen viele die Abgabe der Erklärung. Dabei ist der Aufwand überschaubar.

Das gemeinnützige Online-Verbrauchermagazin Finanztip gibt nachfolgend sechs Tipps, wie Steuerzahler noch mehr beim Fiskus herausholen können:

1. Handwerker- und haushaltsnahe Dienstleistungen: Ob Tapetenwechsel oder ein renoviertes Bad - 20 Prozent des Lohns und der Fahrtkosten können Privatleute direkt von ihrer Steuerschuld abziehen, maximal 1200 Euro pro Jahr. Absetzbar sind neuerdings auch die kompletten Schornsteinfegerkosten. Treppenhausreinigung und Winterdienst dagegen gelten als haushaltsnahe Dienstleistungen. Das Gleiche gilt für die Putzhilfe und die Pflegekraft für kranke Familienangehörige. Bei diesen Dienstleistungen können 20 Prozent der Arbeitskosten von der Steuerschuld abgezogen werden, höchstens aber 4000 Euro.

2. Arbeitszimmer: Wer ein Arbeitszimmer in seiner Woh...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.