230 Neonazi-Verdachtsfälle bei der Bundeswehr

Im vergangenen Jahr 149 neue Fälle beim Abschirmdienst MAD bekannt geworden / 23 Entlassungen wegen Rechtsradikalismus in 2015

Berlin. Dem Militärischen Abschirmdienst sind derzeit 230 neonazistische und rechtsradikale Verdachtsfälle in der Bundeswehr bekannt. Wie die »Welt« unter Berufung auf die Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion berichtet, wurden im vergangenen Jahr 149 rechtsextremistische Fälle bekannt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: