»Schande«: Spanier gegen Anti-Asyl-Deal mit Türkei

Demonstrationen in Dutzenden von Städten gegen »Mauer der Gleichgültigkeit« / Alle Parteien im Parlament lehnen umstrittene Abschottungs-Vereinbarung mit Erdogan-Regime ab

Berlin. In Spanien haben Tausende Menschen gegen den geplanten EU-Deal mit der Türkei zur Abschottung Europas protestiert. An der Hauptkundgebung auf dem Platz Puerta del Sol im Zentrum der Hauptstadt Madrid nahmen nach Angaben der Organisatoren mindestens 5.000 Menschen teil. »Eine Schande, eine Schande!«, riefen die Menschen immer wieder. Zu den Protesten hatten mehreren Parteien, Gewerkschaften und mehr als hundert weitere Organisationen aufgerufen. Die Teilnehmer trugen in Madrid Plakate mit Aufschriften wie »Stoppt Kriege, nicht Flüchtlinge!« Neben anderen Persönlichkeiten unterstützte auch Literatur-Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa den Protest.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: