Werbung

Härtere US-Sanktionen gegen Nordkorea

Washington. Als Reaktion auf jüngste Atom- und Raketentests Nordkoreas haben die USA ihre Sanktionen gegen das Land verschärft und das Vermögen mehrerer nordkoreanischer Organisationen und Personen auf Eis gelegt. Das gab das US-Finanzministerium auf der Grundlage einer Anordnung von Präsident Barack Obama am Mittwoch bekannt. Mit den Sanktionen werden unter anderem 20 Frachter, an denen Nordkorea Anteile hält, auf die Schwarze Liste gesetzt. Die USA können sich dabei auf eine UN-Resolution berufen.Washington forderte Pjöngjang gleichzeitig auf, den in Nordkorea inhaftierten US-Studenten Otto Warmbier zu begnadigen. Der 21-Jährige war vor wenigen Tagen von einem Gericht Nordkoreas zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, weil er in einem Hotel in Pjöngjang ein Poster der Regierung von der Wand genommen hatte.dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln