18.03.2016

Betrugsvorwürfe an VHS Lichtenberg

An der Lichtenberger Margarete-Steffin-Volkshochschule sollen Kursleiter jahrelang zu ihrem Vorteil gewirtschaftet haben. Unter anderem wurden Kurse durchgeführt, obwohl die erforderliche Teilnehmerzahl unterschritten wurde. Dies ergab eine externe Prüfung im Jahre 2014. Man sei »erschüttert«, weil das Bezirksamt das Bezirksparlament »trotz gesetzlicher Verpflichtung« nicht informiert habe, heißt es in einer Erklärung der LINKEN-Fraktion. Das Bezirksamt erklärt, bereits im März 2015 im Kulturausschuss informiert zu haben. nic

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken