Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Türkei: Druck auf die Presse so hoch wie nie

Prozess gegen zwei regierungskritische Journalisten startet / »Cumhuriyet«-Chefredakteur Dündar: Schlimmer als in militärischen Putschzeiten / »Reporter ohne Grenzen« fordert Stopp des Verfahrens

Update 11.30 Uhr: Öffentlichkeit vom Prozess ausgeschlossen
Der Prozess gegen die regierungskritischen Journalisten Can Dündar und Erdem Gül in der Türkei wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit weitergeführt. Das habe das Gericht in Istanbul am ersten Verhandlungstag am Freitag entschieden, berichteten Prozessbeobachter. Der Geschäftsführer von Reporter Ohne Grenzen, Christian Mihr, nannte die Entscheidung auf Twitter »feige und unwürdig«. Dündar ist Chefredakteur der Zeitung »Cumhuriyet«, Gül der Hauptstadtkorrespondent der Zeitung. Nach Angaben der Nachrichtenagentur DHA wurden Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und der türkische Geheimdienst MIT als Nebenkläger zugelassen.

Türkei: Druck auf die Presse so hoch wie nie

Berlin. In Istanbul beginnt am Freitag ein Prozess gegen zwei regierungskritische Journalisten. Der Chefredakteur der Zeitung »Cumhuriyet«, Can Dündar, und der Büroleiter der Zeitung in Ankara, Erdem Gül, m...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.