Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Unicef: Kinder leiden unter Bürgerkrieg im Jemen

Immer mehr Minderjährige werden für militärische Einheiten rekrutiert / Mehr als 900 Kinder inzwischen getötet

Wenn der Bürgerkrieg im Jemen nicht beigelegt wird, drohen dem Land weitreichende Konsequenzen. Bis jetzt haben Hilfsorganisationen bereits unzählige Menschenrechtsverletzungen an Kindern dokumentiert.

Köln/Sanaa. Der Bürgerkrieg im Jemen hat laut einem Unicef-Bericht vor allem für Kinder verheerende Folgen. Seit Beginn des Konflikts vor einem Jahr wurden mehr als 900 Kinder getötet und 1.300 verletzt, wie es in dem am Dienstag in Sanaa und Amman veröffentlichten Bericht der UN-Organisation heißt. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen dokumentierte 1.560 schwere Menschenrechtsverletzungen an Kindern sowie mehr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.